Die Wassermelone ist eine einjährige Pflanze, die vor allem in warmen Regionen gedeiht. Sie stammt ursprünglich aus Afrika und kommt dort noch heute als Wildform vor. Auch die Zuchtformen der Wassermelone neigen dazu, in den Anbaugebieten zu verwildern. Aus der Wildform haben sich inzwischen viele verschiedene Sorten entwickelt. Sie hat ein bitteres Fruchtfleisch. Die Samen sind allerdings sehr süß, so dass sie in Afrika gesondert verwendet werden. Häufig werden sie geröstet oder als Zutat zu vielerlei Speisen verwendet. In Deutschland und Europa werden die Früchte häufig roh als Obst verspeist. In Afrika werden sie allerdings auch in der Zuchtform gekocht oder gebraten. Daneben werden im indischen Raum Mehle aus den Kernen gewonnen, die dann zum Backen von Brot und anderen Backwaren eingesetzt werden. Zugleich werden aus dem Samen häufig Salatöle hergestellt. Vor allem in China steht die Nutzung der Samen im Mittelpunkt, so dass hier solche Öle in großer Auswahl zu finden sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.