Der Wirsing ist ein Gemüsekohl, der typische gewellte Blätter besitzt, die ihm sein einmaliges Aussehen verleihen. Er ist in mehreren Ausprägungen verfügbar. Die ursprünglichen Sorten stammen aus dem Mittelmeerraum. Heute ist das Gemüse weltweit verbreitet. Je nach Anbauzeit und Sorte kann das Gemüse während des ganzen Jahres geerntet werden. Wirsing wird in der Küche zu einem Zeitpunkt verwendet, wenn der Kopf noch nicht fest ist. Er hat dann sehr zarte Blätter und kann daher vielfältig verwendet werden. Die inneren Blätter werden in der Regel gekocht oder blanchiert. Die Garzeit ist sehr kurz. Darüber hinaus wird er gerne in Eintöpfen verwendet. Wie auch der Weißkohl kann er als Wickel dienen und wird mit einer Hackfleisch-Gemüse-Mischung gefüllt. Darüber hinaus kann er in rohem Zustand Salaten beigegeben werden. Jene, bei denen er die Hauptzutat ist, gibt es nur selten. Es handelt sich dabei meistens um regionale Rezepte. Wirsing enthält viel Kalium und wenig Natrium. Deshalb ist er gut geeignet für die natriumarme Ernährung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn ein Bluthochdruck vorliegt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.