Nuss-Nougat-Cremes im Test

Nuss-Nougat-Cremes im Test

Der leckere schokoladene Brotaufstrich darf in nahezu keinem Haushalt fehlen. Ob teure Marke oder günstige Alternative, gehört es mit zu den Lieblingsbrotaufstrichen der Deutschen. Stiftung Warentest hat 21 der Nuss-Nougat-Cremes getestet.

Nuss-Nougat-Cremes unter der Lupe

Leckere Schokoladencreme hin oder her – schlecht ist nur, wenn diese aufgrund von Schimmelpilzgiften, falscher Labelung und anderer Schadstoffe durch den Test fallen oder schlechte Bewertungen bekommen. Leider stellte Stiftung Warentest genau diese Begleiterscheinungen im Test fest.

Aflatoxine im Brotaufstrich

In 16 der 21 untersuchten Brotaufstriche konnten in Laboruntersuchungen Aflatoxine festgestellt werden. Aflatoxine sind Schimmelpilzgifte, welche als krebserregend gelten. Sie entstehen hauptsächlich aufgrund der Haselnüsse. Werden diese falsch gelagert oder nicht richtig getrocknet, entstehen kurze Zeit später Schimmelpilze. Laut Stiftung Warentest seien diese Nebeneffekte leider nicht immer zu vermeiden. Die Werte der getesteten Schokocremes hielten jedoch die Grenzwerte ein. In der allseits bekannten Marke Nutella und den Schoko-Alternativen aus Supermärkten wie real, AldiNord, Kaufland und der Bio-Variante Bionella wurden keine Aflatoxine nachgewiesen.

Laut dem Testbericht könnten die erhöhten Aflatoxin-Werte auch saisonale Gründe haben. Aufgrund schlecht ausgefallener Haselnussernten, hauptsächlicher Lieferant Türkei, könnte bereits Ware schlechter Qualität in den Handel kommen. So war auch die Annahme beruhend auf die schlechte Ernte im Jahr 2014 in der Türkei.

Weitere Testkriterien

Neben dem Aflatoxin-Gehalt standen auch der Geschmack, sowie die Verpackung, deren Angaben, sowie Werbeaussagen, im Fokus. Auch hier deckten die Nuss-Nougat-Cremes die Bereiche „gut“ bis „mangelhaft“ ab. Nach wie vor blieb Nutella auch in diesen Bereichen der Testsieger. Fünf weitere Aufstriche erhielten die Wertung „gut“, zwölf weitere erhielten das Ergebnis „befriedigend“, eine „ausreichend“.

Zwei Schokoladen Cremes bekamen die Bewertung „mangelhaft“. Grund dafür seien nicht die Aflatoxine, sondern Schadstoffe aus dem enthaltenen Fett an sich. Dabei handelte es sich um die teuerste Variante der Aufstriche mit 1,74 Euro pro 100 Gramm. Die andere Creme wurde abgewertet aufgrund der Labelung. Die Verpackung deklariert das Produkt als laktose- und milchfrei. Laut Tests waren jedoch mehr als nur Spuren von Milcheiweiß und Laktose enthalten. Allergiker danken!

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.