Okra - Kraft für den Darm

80 % unseres Immunsystems befinden sich im Darm. Es handelt sich um die größte Abwehrbastion des Körpers. Der Darm ist dafür zuständig, den menschlichen Organismus gegen schädliche Einflüsse wie beispielsweise Fehlernährung, Umweltgifte, Medikamente, Zahngifte oder psychischen Stress zu schützen. Daher ist der Darm mit seinen empfindlichen Schleimhäuten auch recht anfällig für Krankheiten. Wenn es zu einer Überlastung des Verdauungstrakts kommt und die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, können eine Dysbakterie und Beschwerden wie Darmentzündungen, Durchfall, Verstopfung und Reizdarmsyndrom oder schwere Darmleiden wie Zöliakie, Colitis Ulcerosa, Morbus Chron oder Darmkrebs die Folge sein.

Auch Krankheiten wie das ADHS können durch einen kranken Darm entstehen. Häufig sind daher Darmreinigungen und Darmsanierungen notwendig. Eine dauerhafte Darmgesundheit kann allerdings nur durch eine möglichst natürliche, ballaststoffreiche Ernährung erzielt werden. Hier kommt Okra ins Spiel. Dabei handelt es sich um ein Gemüse, welches darmfreundliche Eigenschaften aufweist. In den USA wird sogar von „Antikrebsgemüse“ gesprochen und auch in Europa ist Okra auf dem Vormarsch.

Okra – Nährstoffreiches und kalorienarmes Gemüse

In vielen südlichen Ländern steht Okra auf dem Speiseplan. In Deutschland ist Okra unter dem Namen Gemüse-Eibisch bekannt. Der Ursprung des Gemüses liegt im äthiopischen Hochland. Bei Okra, welche zur Familie der Malvengewächse gehört, handelt es sich um eine einjährige Pflanze. Viele wichtige Nährstoffe sind in Okra enthalten. Zudem ist das Gemüse kalorienarm, also ein echter Schlankmacher. Neben essentiellen Nährstoffen enthält Okra auch Flavonoiden und Antioxidantien, welche ebenfalls gut für die Gesundheit sind. Okra beinhaltet sowohl Vitamin C, Beta-Carotin, die Vitamine K, E, B1, B2 und B3 sowie Mineralstoffe und Spurenelemente. Durch das Öl der Okrasamen wird der Körper außerdem mit gesunden ungesättigten Fetten versorgt.

Darmreinigung durch Okra

Die ballaststoffreichen Okraschoten befreien den menschlichen Verdauungstrakt von belastenden Substanzen. Die Verdauung wird so reguliert, dass das Sättigungsgefühl normalisiert und Übergewicht sowie Diabetes entgegengewirkt wird. Zudem kann Darmkrebs vorgebeugt und vor Infektionen geschützt werden. Auch die pflanzlichen Schleimstoffe der Okra tragen zur Regeneration der Darmflora bei Magen- und Darmbeschwerden bei. Okra schmeckt also nicht nur gut, sondern besitzt eine natürlich Heilkraft für unseren Darm!

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.