Weißer und brauner Zucker – Welcher ist gesünder?

Zahlreiche Menschen behaupten, wer gesünder kochen und backen wolle, sollte dafür am besten braunen Zucker verwenden. Sowohl brauner als auch weißer Zucker werden aus Zuckerrüben und Zuckerrohr gewonnen. Doch worin genau unterscheiden sich die beiden Zuckersorten eigentlich?

Gleiche Herkunft, gleiche Herstellung

Bei der Herstellung von Zucker werden die jeweiligen Pflanzen zerkleinert, anschließend gekocht, im nächsten Schritt gepresst und schließlich behandelt. Bei diesem Prozess wird ein Sirup gewonnen, welcher dann getrocknet und weiter verarbeitet wird. Durch einen mehrfach wiederholten Prozess der Reinigung wird der vorerst braune Zucker schließlich weiß. Aus diesem Grund gibt es beispielsweise bei der Kalorienanzahl keinerlei Unterschiede zwischen beiden Zuckerarten. Und auch in anderer die Gesundheit betreffender Hinsicht weist brauner Zucker gegenüber weißem Zucker keine Vorteile auf. Ersterer enthält zwar minimal mehr Mineralstoffe, doch es handelt sich hierbei um eine so kleine Mengen, dass dieser Wert nicht ins Gewicht fällt.

Jeder Zucker in Maßen unbedenklich

Nicht nur brauner Zucker sondern auch Fruchtzucker trägt den Ruf, gesünder zu sein. Doch auch er besteht aus einfachen und doppelten Zuckerverbindungen, genau wie herkömmlicher weißer Zucker. Bei Honig und Rohzucker verhält es sich nicht anders. Es gibt also schlicht und einfach keinen Zucker, der gesünder ist als andere. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir fortan keinen Zucker mehr essen können. Wie bei so gut wie allen anderen Lebensmitteln auch kommt es immer auf die Menge an, in welcher etwas konsumiert wird. Zucker ist also nicht grundsätzlich gesundheitsschädlich, lediglich von einem übermäßigen Verzehr ist abzuraten.

Ernährungsexperten raten, dass der Zuckerkonsum 10 Prozent der täglichen Energiezufuhr nicht überschreiten sollte. Dies würde bei einer Energieaufnahme von 2000 Kalorien etwa 50 Gramm Zucker bedeuten. Trinkt man beispielsweise einen halben Liter Cola, so hat man diese Grenze bereits erreicht und sollte den Rest des Tages auf zuckerhaltige Produkte verzichten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.