Blasenprobleme in den Wechseljahren

Zwei Drittel der Frauen in den Wechseljahren klagen über Probleme mit dem Wasserhalten. Etwa ein Viertel aller Frauen leidet mit Beginn der Wechseljahre an einer schwachen Blase. Dies ist zwar nicht gefährlich, jedoch bedeutet das für die betroffenen Frauen eine enorme Belastung. Sie fühlen sich in ihrem Alltag und ihrer Freizeit deutlich eingeschränkt.

Woher kommen die Blasenprobleme?

Als Verursacher der plötzlich auftretenden Blasenprobleme gilt das Absinken des weiblichen Sexualhormons Östrogen. Mit dem Beginn der Wechseljahre produziert der Körper immer weniger Östrogen. Das liegt daran, dass die Eierstöcke ihre Arbeit nach und nach einstellen. Die Folgen für die Frau und ihren Körper sind vielfältig. Von diesem Zeitpunkt an reagiert ihr Organismus stärker auf die reizenden Stoffe im Urin. Dies führt zu einer Steigerung des Harndrangs.

Mit der Zeit verändert sich auch die Scheidenflora, ihr pH-Wert steigt und das macht sie anfälliger für Krankheitserreger. Der Rückgang des Östrogens macht es Keimen und Bakterien leichter, sich auszubreiten. Die Schleimhäute sind durch den Rückgang der Hormonproduktion schlechter durchblutet und bilden damit kein Hindernis für Krankheitskeime und Bakterien. Da während dieser Zeit, neben der Beckenbodenmuskulatur auch der Schließmuskel und das Bindegewebe schwächer werden, kann es zur Senkung von Blase und Gebärmutter kommen.

Was kann jede Frau gegen Blasenprobleme tun?

Für eine betroffene Frau gibt es keinen Grund, die neue Situation einfach hinzunehmen. Es gibt eine ganze Reihe von Beckenbodenübungen, die diesen Bereich gezielt stärken sollen. Neben diesen Gymnastikübungen kann der Frauenarzt auch eine örtliche Therapie mit Östrogen verschreiben. Es gibt Salben, Tabletten oder Zäpfchen, die für eine bessere Durchblutung der Blase sorgen. Diese Medikamente halten das Gewebe elastisch und bauen gleichzeitig ein schützendes Scheidenmilieu auf. Betroffene Frauen können auch auf ganz gezielt für sie entwickelte Einlagen zurückgreifen. Diese sind so klein und diskret, dass man sie sogar unter modischer Kleidung nicht sehen kann.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.