Homöopathie bei Schmerzen

Homöopathie bei Schmerzen

Die Homöopathie ist vielfältig. Deshalb können auch Schmerzen mit den einfachen Präparaten behandelt werden. Dabei gibt es aber nicht ein einziges Mittel, das dann gegen die Schmerzen wirkt. So vielfältig wie die Herkunft der Schmerzen ist, so vielfältig ist auch die homöopathische Apotheke diesbezüglich.

Drei Mittel als Basis

Eine gute Basis bei Schmerzen bilden zunächst einmal drei verschiedene Präparate: Chamomilla, Acontium sowie Coffe. Chamomilla D30 ist in der Lage, die Spitze des Schmerzes zu kappen. Eingesetzt wird das Mittel vor allem, wenn die Schmerzen von einer ärgerlichen und missmutigen Stimmung begleitet werden. Nicht wirksam ist dieses Präparat allerdings, wenn die Stimmung des Nutzers eher ängstlich ist und eine Unruhe aufkommt.

In diesem Fall ist dann Acontium D12 das Mittel der Wahl. Handelt es sich dabei um einen Akutschmerz, der mit Erregung kombiniert ist, dann ist hingegen eher Coffea D30 anzuwenden. Vor allem bei Schlaflosigkeit zeigt das Mittel eine gute Wirkung – obwohl es sich um das Koffein handelt, das eigentlich eine aufputschende Wirkung entfaltet. Hier – wie auch bei allen anderen Mitteln – gilt der Grundsatz der Homöopathie, dass die Wirkstoffe in leichter Dosierung die Symptome hervorrufen und daher eine Selbstheilung eingeleitet wird.

Bei Krankheiten und längeren Schmerzen

Obwohl die genannten Mittel sehr gut gegen die ersten Schmerzen helfen, müssen die unterschiedlichen Schmerzarten mit weiteren Mitteln behandelt werden. Dabei kommt es zumeist auf die Lokalisation der Schmerzen an. Selbst bei Schmerzen innerhalb einer Gewebeart können Unterschiede auftreten, die dann mit einem anderen Wirkstoff behandelt werden müssen. Da die Zustände häufig nur schwer lokalisiert werden können, ist es dann oftmals schwierig, direkt bei Einsetzen der Zustände das richtige Mittel zu finden. Zudem benötigen homöopathische Mittel bis zur Wirkung meistens einen längeren Zeitraum als vergleichbare synthetische Schmerzmittel.

Ein Vorteil besteht allerdings darin, dass die Wirkung nach der Lehre der Homöopathie unabhängig von den Ursachen ist. Es spielt daher keine Rolle, ob die Knochenschmerzen durch einen Unfall oder durch eine Erkrankung verursacht wurden. Eine Ausnahme bildet dabei das Mittel Arnica D6. Und auch Hamamelist D6 bildet eine Ausnahme. Beide Mittel werden bei Prellungen und Verstauchungen eingesetzt. Dies bedeutet, dass hier die Ursache durchaus eine Rolle spielt. Die restlichen Wirkstoffe hingegen folgen dem altbewährten Prinzip. Gerade Knochen- und Knochenhautschmerzen hat Ruta D6 etabliert. Damit können die Schmerzzustände recht schnell beseitigt werden. Gleiches gilt für Hypericum D6, das vor allem gegen die Schmerzen von Nerven eingesetzt wird. Muskelschmerzen können sehr leicht mit Schmerzen der Sehnen verwechselt werden. Doch gerade in diesen Bereich entsteht eine weitere Ausnahme. Rhus toxicodendron D30 bietet den Vorteil, dass es sowohl gegen Muskel- als auch gegen Sehnenschmerzen wirkt. Vor allem wenn die Schmerzen nächtlich auftreten und den Schlaf verhindern, ist Rhus toxicodendron D30 die beste Alternative.

Akute Schmerzen wirkungsvoll bekämpfen

Auch akute Schmerzen können mit Hilfe der Homöopathie behandelt werden. Die Medikamente bewirken hier nicht nur eine effektive Linderung der Schmerzen, sondern zugleich ermöglichen sie auch, dass die Verletzungen schneller heilen. Neben den erwähnten Mitteln bei Prellungen und Verstauchungen bilden Cuprum metallicum D12 und Calcium carbonicum D12 bei Wandenkrämpfen gute Alternativen. Gerade Calcium carbonicum D12 wird auch als Nahrungsergänzungsmittel angeboten und ist hier als Calciumcarbonat zu finden. Es wirkt direkt auf die Muskeln und verhindert daher wirkungsvoll Krämpfe. Causticum D12 hilft zudem bei Verstauchungen der Gelenke. Bei diesen Beschwerden bildet die homöopathische Medizin allerdings nur einen unterstützenden Rahmen. Wichtig ist dabei die Kombination mit Kältepackungen. Diese mildern die Schwellungen und gleichzeitig findet kurzzeitig eine Betäubung statt.

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Heilpraktiker U. Schey

    U. Schey

    Gespräche: 17
    5
    Bewertungen: 7

    Krankheit betrifft nie nur ein einzelnes Organ, sondern das gesamte System auf all seinen Ebenen. Gemeinsam kommen wir der Ursache auf die Spur und finden individuelle ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker A. Ziegler

    A. Ziegler

    Gespräche: 4
    5
    Bewertungen: 1

    Wenn es um ganzheitliche Beratung und Behandlung in allen Gesundheitsfragen geht, stehe ich Ihnen hilfreich zur Seite und berate Sie umfassend und qualifiziert.


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung