Hypnose während der Entbindung

Die Vorbereitung auf die Geburt des eigenen Kindes kann nicht ausgiebig genug erfolgen. Ob Atemtechniken, Ruheübungen oder andere Methoden – werdende Mütter sind froh über jede Möglichkeit die Entbindung so schmerzfrei wie möglich zu absolvieren. Frauenärzte und Hebammen entdecken aktuell die Hypnose als Möglichkeit Ängste während der Entbindung zu mindern und Schmerzen zu lindern. Tatsächlich können Geburten nun auch unter Hypnose erfolgen.

Hypnose während der Entbindung

Eine Entbindung unter Hypnose sollte man sich nicht als Abwesenheit vorstellen. Die werdenden Mütter erinnern sich noch an jedes Detail der Entbindungen, allerdings erlebn sie diese weniger schmerzfrei und entspannter. Die Hypnose ermöglicht einen Zustand der Tiefenentspannung.

Betroffene Frauen vergleichen den Zustand mit den letzten Minuten vor dem Einschlafen. Oftmals wird mit den Schwangeren zusammen ein Wohlfühlort suggeriert, der während der Entbindung aufgesucht werden kann. Dort fühlen sich die Frauen geborgen, entspannt und zufrieden.

Die hypnomentale Geburt

Bei der hypnomentalen Geburt hängt die positive Durchführung von der vorherigen Konditonierung ab. Das Einsetzen von Wehen wird mit dem Trance-Zustand gekoppelt, sodass die Hypnose besser erfolgen kann. Wichtig ist, dass die Hypnose von einem Spezialisten durchgeführt wird, der mindestens eine Fortbildung zu dieser Disziplin durchlaufen hat. Frauen mit psychischen Krankheiten oder traumatischen Erfahrungen werden nur in seltenen Fällen als geeignete Hypnosekandidatinnen angesehen.

Wissenschaftliche Belege

Bislang mangelt es in Deutschland an wissenschaftlichen Beweisen für die positive Wirksamkeit von Entbindungen unter Hypnose. Dafür seien erst zu wenige Frauen auf diese Weise behandelt worden. Allerdings ist bewiesen, dass Hypnose allgemein Ängste hemmt und Schmerzen lindert, wodurch auch die Vergabe von Schmerzmitteln nachlassen würde. Interessant ist, dass die Frauen die Selbsthypnose erlernen, sodass sie sich selbst im Moment der Entbindung in Trance versetzen können. Daher muss das Krankenhaus gar nicht auf diese Methode ausgerichtet sein und keine weiteren Gerätschaften oder Mittel sind nötig, um diese durch zu führen. Trotzdem verweisen Verfechter darauf, dass es wichtig sei, dass Frauen, die auf Hypnose zurück greifen, nicht annehmen, dass die Geburt schmerzfrei erfolgt. Eine realistische Annäherung ist wichtig.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.