Muttermilch hilft Gehirn von Frühchen

Das Risiko für geistige und körperliche Schäden ist bei Kindern, die vor der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen erhöht. Dagegen kann allerdings Muttermilch helfen.

Eine Frühgeburt kann für das Kind sehr gefährlich sein. Nicht selten kommt es vor, dass das Kind neurologische Spät- und Folgeschäden im Gehirn hat. In der Regel passiert das bei Kindern, die vor der 30. Schwangerschaftswoche geboren werden. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, dem entgegen zu wirken. Das Wundermittel heißt Muttermilch und es soll in der Lage sein, Frühchen zu fördern.

Zu diesem Ergebnis kommen Mandy Belfort und ihre Kollegen der Harvard Institute of Medicine in Boston. Für eine Studie hatten sie den IQ und das Volumen der grauen Masse im Gehirn von 7. Jährigen untersucht. Dabei wussten sie vorher, welche Kinder mit Muttermilch und welche ohne erzogen wurden. Bei Frühchen ist es oft so, dass sie Anfangs Frühgeborenennahrung bekommen, um an Gewicht zuzulegen.

Menge an grauer Masse entscheidend

In der Studie ergab sich, dass Kinder, die überwiegend mit Muttermilch ernährt wurden, mehr graue Masse im Gehirn hatten als die Kinder, die keine Muttermilch bekommen hatten. Das war auf den MRT-Bildern ganz klar zu sehen. Die graue Masse ist ein Teil des Denkapparats und er ist sehr wichtig für zahlreiche kognitive Prozesse und die Motorik. Bei den Frühchen, die keine Muttermilch bekommen hatten, waren auch die Basalganglien und der Thalamus kleiner. Des Weiteren hatten die mit Muttermilch erzogenen Kinder deutlich bessere Ergebnisse bei den Mathematik-, Motorik- und IQ-Tests.

Ergebnisse umstritten

Bislang ist noch umstritten, ob es wirklich die Muttermilch ist, die die kognitiven Fähigkeiten stärkt oder ob es die enge Bindung zur stillenden Mutter war. Vielleicht waren es auch ganz andere Gründe wie beispielsweise der soziale Status der Mutter. Da es keine Angaben zum IQ der Mütter sowie deren sozialen Hintergrund gab, räumten die Forscher ein, dass die Studie noch nicht ganz aussagekräftig ist, allerdings gewisse Aspekte vermuten lässt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker C. Steidler

    C. SteidlerID: 5153

    Gespräche: 25
    5.00
    Bewertungen: 4

    „Wer heilen will, kann nichts anderes tun, als dem Körper zu Kräften zu verhelfen. Will man ein halb erloschenes Feuer wieder entfachen, braucht es kein Feuer, ...


    Tel: 1.42€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.