Ist Übergewicht genetisch bedingt?

Durch verschiedene Studien konnte nachgewiesen werden, dass unser Körperbau zwischen 50 und 70 Prozent von unserer DNA abhängt. Es wurden beispielsweise eineiige Zwillinge direkt nach der Geburt in verschiedene Familien gegeben. Trotzdem zeigten sie später auffallende Gemeinsamkeiten bei ihrem Gewicht und ihrer Körperform.

DNA und das Hormon Leptin

Das Hormon Leptin ist für unser Sättigungsgefühl verantwortlich. Nur wenigen Menschen, weltweit circa zwei Dutzend, fehlt dieses Hormon. Diese Menschen nehmen zu, da sie kein Sättigungsgefühl verspüren. Es kann gentechnisch erzeugtes Leptin hergestellt werden, jedoch hilft das nur Menschen bei der Gewichtsabnahme, denen das Leptin komplett fehlt. Bei Menschen, die fettleibig sind, wurde ein erhöhter Leptin Gehalt im Blut nachgewiesen. Das ist ein Hinweis darauf, dass der Körper versucht die Energieaufnahme zu reduzieren. Leptin soll jedoch nicht nur das Hungergefühl steuern, sondern auch im Zustand des Hungerns den Stoffwechsel drosseln. Das konnte bei Magersüchtigen nachgewiesen werden, die über einen besonders niedrigen Leptin Gehalt verfügten. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass ein niedriger Leptin-Gehalt für die hohe Aktivität vieler Magersüchtiger verantwortlich ist.

Der Malanokortin-4-Rezeptor

Womit Übergewicht noch zutun haben kann, ist das Ausfallen der Erbanlage für den Melanokortin-4-Rezeptor. Es ist ein Protein, das unter dem Hypothalamus liegt und das für das Übermitteln von Sättigungssignalen verantwortlich ist. Durch Untersuchungen konnte herausgefunden werden, dass bei ungefähr zwei Prozent der Untersuchten eine Mutation dieses Gens vorhanden war. Die Auswirkungen der Mutation können jedoch ganz unterschiedlich zwischen ein bis zwei Kilogramm bis hin zu 28 Kilogramm betragen. Generell kann man sagen, dass das Aussehen der Figur nicht von der Mutation eines speziellen Erbfaktors abhängt, sondern, dass jeder individuelle Abweichungen im Genom besitzt.

Was bisher nicht bekannt ist

Momentan wird noch davon ausgegangen, dass viele Gene, die Auswirkungen auf das Gewicht haben, noch nicht bekannt sind. Es wird davon ausgegangen, dass einige Genversionen sich nur dann auf das Gewicht auswirken, wenn ein zweites Gen in einer ganz bestimmten Variante vorliegt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker A. Ziegler

    A. ZieglerID: 5827

    Gespräche: 13
    5.00
    Bewertungen: 3

    Die Begleitbehandlung bei Augenerkrankungen habe ich als Schwerpunkt meiner Arbeit gewählt. Dabei arbeite ich nach einem ganzheitlichen Ansatz. Bestandteile meiner ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.