Asthma und Alkohol - Eine riskante Kombination

Asthma kann durch viele äußerliche Faktoren beeinflusst werden, dazu gehören unter anderem Medikament oder auch Wetterextreme. Asthma wirkt sich aber bei jeder Person unterschiedlich aus und ist somit sehr individuell. Alkohol kann für viele Asthmatiker bedeuten, dass sie eine Asthmaattacke bekommen oder ihre Symptome verschlimmert werden.

Attacken werden durch Alkohol ausgelöst!

In den USA leiden 25 Millionen Menschen unter Asthma. In Deutschland sind 10% der Kinder, 7% der Jugendlichen und 5% der Erwachsenen betroffen. Womöglich wären diese Zahlen geringer, wenn weniger Alkohol konsumiert werden würde. Vielen ist schließlich nicht bewusst, dass Asthma Attacken auslösen kann. Asthma führt zu einer Verkrampfung der Atemwege. Wer unter chronischem Asthma leidet wird im Laufe seines Lebens immer mehr Probleme mit der Atmung bekommen, da die Atemwege durch das Asthma immer entzündeter werden.

Auslöser für Asthmaattacken nennt man Trigger und dazu gehören: Stress, Schimmel, Tierhaare, Allergene, Schadstoffe in der Luft, Wetterextreme, Medikamente und womöglich noch ein paar mehr.

Ist Alkohol wirklich ein Trigger?

Wissenschaftliche Studien gibt es zu diesem Thema bislang kaum. Die größte bisher durchgeführte Studie umfasste 350 Probanden und dabei stellte sich heraus, dass für 33% der Personen Alkohol ein möglicher Trigger ist. Bei den meisten Probanden war Wein der Auslöser und erste Reaktionen zeigten sich in der Regel nach einer Stunde.

Histamine und Schwefel in Alkohol

Laut Forschern sind es wohl diese beiden Bestandteile, die in Alkohol vorkommen und Asthmatikern große Probleme bereiten können.

Alkohol und die negativen Wirkungen

Alkohol verstärkt Asthmasymptome, weil wir durch die Einnahme nicht mehr so erholsam schlafen, nur noch zu schlechteren sportlichen Leistungen fähig sind und unsere Konzentration schwindet.

Harmlose Getränke für Asthmatiker?

Während der eine ganz auf Alkohol verzichtet gibt es auch jene, die gerne auch mal ein paar Gläser Wein trinken. Es ist von Person zu Person abhängig, wie gut wir bzw. unser Körper mit dem Alkohol umgeht. Sicher ist allerdings, dass Wein ein Trigger sein kann.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker M. Lippke-Paust
    M. Lippke-PaustID: 4798
    Gespräche: 174
    5.00
    Bewertungen: 52

    Ganzheitliche Beratung mit Schwerpunkten: Medizin, Spagyrik (Alchemie), Pflanzen- und Heilkräuter, Bachblüten online, wirksame sanfte Frauenmedizin! Kompetent und ...


    Tel: 1.96€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker O. Schmid
    O. SchmidID: 5436
    Gespräche: 22
    5.00
    Bewertungen: 7

    Einfach anrufen und helfen lassen, liebe Grüße.

    Einfühlsame Beratung mit oft schneller Hilfe, die umsetzbar ist.


    Tel: 1.98€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker M. Engel
    M. EngelID: 5951
    Gespräche: 17
    5.00
    Bewertungen: 1

    Schön, dass Sie mich gefunden haben. Bei mir bekommen Sie eine ganzheitliche Beratung und Coaching für Ihr persönliches Weiterkommen.


    Tel: 1.87€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.