Auswirkung von Antibiotika auf unsere Darmflora

Die Schulmedizin geht mittlerweile davon aus, dass Antibiotika keine negativen Auswirkungen auf unsere Darmflora haben. Eine kürzlich erschienene Studie widerspricht dieser These jedoch vehement.

Nach 6 Monaten noch nicht normal

Ein Forscherteam um Mitchell Sogin untersuchte am Institut „Marine Biological Laboratory“ die Erholung der Darmflora nach einer Antibiotikabehandlung. Die Wissenschaftler wendeten dabei eine neue Methode zur Analyse genetischen Materials an. Sie stellten fest, dass sich zwar ein Teil der Darmflora innerhalb von einem Monat nach der Antibiotikabehandlung wieder regenerieren konnte, dass jedoch andere Bereiche auch nach einem halben Jahr nicht wieder den Normalzustand erreichten.

Bakterienhaushalt im Ungleichgewicht

Für ihre Studie wurde die Darmflora von gesunden Erwachsenen, die sich einer 5-tägigen Antibiotikatherapie unterzogen hatten, genauestens auf ihre Zusammensetzung hin untersucht. In der Anfangsphase der Behandlung konnten etwa zwischen 3500 und 5500 Bakterien bei den Teilnehmern festgestellt werden. Am Ende der Behandlung war der Bakterienstand um ein Drittel gesunken. Dies führte gleichzeitig dazu, dass sich die Zusammensetzung der Bakterien völlig neu mischte. Diese Verschiebung nennt man in der Medizin, Dysbakterie, ein Ungleichgewicht der Bakterien. Dieser Zustand wurde nach der Antibiotikabehandlung bei allen Patienten festgestellt.

Teufelskreis der Antibiotika

Nach einem Monat, wurden die Probanden erneut untersucht. Noch immer hatte die Darmflora nicht zu ihrem ursprünglichen Gleichgewicht zurückgefunden. Und auch nach einem halben Jahr, stellten die Wissenschaftler fest, dass nicht alle Bakterien wieder in ihrer normalen Zusammensetzung vorhanden waren. Als Fazit stellten die Forscher fest, dass Antibiotika nicht nur kurzfristig Auswirkungen auf unsere Darmflora haben, sondern sogar langfristig unser Bakteriengleichgewicht stören können. Hierbei handele es sich um ein ernstzunehmendes Problem, so die Experten. Die Darmflora beeinflusst maßgeblich unsere Gesundheit und unser Immunsystems. Die Risiken reichen dabei von harmloseren Pilzinfektionen bis zu einer gesteigerten Anfälligkeit für Autoimmunkrankheiten. Leider befinden sich bereits viele Menschen im Teufelskreis der Antibiotikabehandlungen. Je mehr Antibiotika eingenommen werden, desto geschwächter ist unser Immunsystem und desto schneller werden wir erneut krank, warnen die Forscher der Studie.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker S. Kröger

    S. KrögerID: 5633

    Gespräche: 46
    4.94
    Bewertungen: 18

    Sanfte amerikanische Chiropraktik, eine schonende Behandlungsform im Bereich Wirbelsäule (Osteopathie). Schmerzfreie Methode die menschliche Statik wieder ins Lot zu ...


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker B. Pfannkuch

    B. PfannkuchID: 5222

    Gespräche: 4
    5.00
    Bewertungen: 4

    Es ist mir möglich, Ihre Selbstheilungskräfte durch meine mediale Fähigkeit, kombiniert mit fachlicher medizinischer Kompetenz, anzustoßen & Sie behutsam zu ...


    Tel: 1.98€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker O. Schmid

    O. SchmidID: 5436

    Gespräche: 18
    5.00
    Bewertungen: 5

    Bei einem guten Gespräch finden wir Ihre Lösung und ganzheitliche Sofort-Hilfe für Ihre Seele und Gesundheit. Ihre Situationsklärung für Glück, Inspiration und ...


    Tel: 1.64€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.