Saunieren für Anfänger

Saunieren ist gesund für Körper und Seele und kann durchaus auch ein geselliges Vergnügen sein – vorausgesetzt, man hält sich an bestimmte Regeln. In Deutschland und den skandinavischen Ländern wird das „Schwitzbad“, dessen Erfindung den Finnen zugeschrieben wird, überwiegend nackt vorgenommen.

Wer zum ersten Mal eine ihm unbekannte Sauna aufsuchen will, sollte im Zweifelsfall nachfragen, ob es sich vielleicht doch um eine sogenannte „Textilsauna“ handelt. Zur unabdingbaren Ausstattung für jeden Saunabesuch gehört ein großes Badetuch, das auf den unterschiedlichen Sitz- und Liegeflächen im Innenbereich als Unterlage dient.

Duschen vor dem Besuch der Sauna ist in Deutschland obligatorisch. Trocknen Sie sich danach gut ab, denn die getrocknete Haut schwitzt besser, Sie erhöhen also somit den erwünschten Effekt. Anders als in Skandinavien, wo es in den Saunen meist ausgesprochen lustig zugeht, ist hier in Deutschland eher weniger Konversation angesagt, es sei denn, ein Freundeskreis trifft sich.

Benehmen in der Sauna

Gönne Dir und anderen also die zur Entspannung dienende Stille. Allerdings gehört – wie in anderen Situation, wenn man einen Raum mit Fremden betritt – ein Gruß zum guten Benehmen. Wer noch keine Sauna-Erfahrung besitzt, sollte sich einen Platz in der unteren Sitzreihe suchen. Da Hitze nach oben steigt, ist es dort am erträglichsten. Wenn Du das Gefühl hast, es wird Dir zu heiß, möglicherweise sogar Schwindel einsetzt, so verlasse die Sauna.

Der Blutdruck ist nicht an jedem Tag exakt gleich; verschiedene Faktoren wirken auf ihn ein und verursachen Schwankungen. Da die Hitze die Gefäße weitet, sackt er ab. Ist er an diesem Tag ohnedies niedriger als sonst, kann das zu Problemen führen. Sollte Dein Blutdruck grundsätzlich niedrig sein, so frage zur Sicherheit Deinen Arzt um Rat, bevor Du eine Sauna besuchst. Wichtig ist auch, weder mit gerade gefülltem, noch mit leerem Magen die Sauna zu betreten. Nach 8 bis 12 Minuten sollte das Schwitzvergnügen beendet werden. In keinem Fall sollte man sich länger als 15 Minuten in einer Sauna aufhalten. Werden in einer Sauna Aufgüsse vorgenommen (wird also Dampf durch Gießen von Wasser auf die heißen Steine des Ofens erzeugt), so verlasse die Sauna nicht während eines Aufgusses. Achte darauf, nach Verlassen der Sauna zu duschen. – Viel Vergnügen!

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker S. Kröger

    S. KrögerID: 5633

    Gespräche: 46
    4.94
    Bewertungen: 18

    Sanfte amerikanische Chiropraktik, eine schonende Behandlungsform im Bereich Wirbelsäule (Osteopathie). Schmerzfreie Methode die menschliche Statik wieder ins Lot zu ...


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker B. Pfannkuch

    B. PfannkuchID: 5222

    Gespräche: 4
    5.00
    Bewertungen: 4

    Es ist mir möglich, Ihre Selbstheilungskräfte durch meine mediale Fähigkeit, kombiniert mit fachlicher medizinischer Kompetenz, anzustoßen & Sie behutsam zu ...


    Tel: 1.98€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung