Wie Du Seitenstechen vermeiden kannst

Wie Du Seitenstechen vermeiden kannst

Beim Joggen kommt es häufig vor, das Seitenstechen. Für diese Beschwerden gibt es verschiedene Ursachen und einige nützliche Tipps.

Seitenstechen betrifft aber auch Schwimmer, Ruderer oder Radfahrer, also Ausdauersportler. Ursachen für Seitenstechen, die links, rechts oder beidseitig auftreten, sind wissenschaftlich kaum belegt. So schnell wie Seitenstechen kommt, so schnell sind die Schmerzen auch wieder weg, sodass es schwer zu untersuchen ist. Typischer Weise bekommen Ausdauersportler gegen Ende eines längeren Laufes oder der Trainingseinheit Seitenstechen.

Mögliche Gründe für Seitenstechen

Möglich ist eine unzureichende Belüftung der Lunge. Eine andere Theorie ist das Zwerchfell, das durch die schnellere und tiefere Atmung bei körperlichen Anstrengungen stärker belastet wird. Dabei kommt es auch zu einer Umverteilung des Blutes durch die sportliche Aktivität. Die inneren Organe werden weniger stark durchblutet, dafür die Muskulatur umso mehr.

Seitenstechen wird aber auch gefördert, wenn man mit vollem Magen Sport macht. Der Magen-Darm-Trakt benötigt zum Verdauen Blut, sodass die Umverteilung des Blutes bei Sport problematisch ist und Schmerzen in Form von Seitenstechen auslösen kann. Sportmediziner raten daher zu einem nicht ganz leeren Magen beim Sport. Vor dem Sport sollten Sportler lieber eine leichte Mahlzeit zu sich nehmen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Wichtig ist auch, den Sport langsam angehen zu lassen. Der Körper bekommt dann Zeit, die Durchblutung umzustellen. Die Intensität des Sports wird daher am besten langsam gesteigert. Häufiges Training hilft dem Körper bei einer reibungslosen Blutumverteilung. Wer bei einem Lauf oder bei Schwimm-Einheiten Seitenstechen bekommt, sollte die Intensität der Bewegung und das Tempo herunterfahren. Lassen die Beschwerden nach, kann auch wieder angezogen werden, allerdings kann das Seitenstechen dann mitunter auch zurückkommen.

Bei Seitenstechen hilft es, tief und regelmäßig in den Bauch zu atmen. Außerdem sollten die Arme hochgenommen werden, oder die Hände in die Seite gepresst werden. Das kann die Beschwerden lindern. Allerdings ist das sehr individuell, welche Maßnahmen bei einzelnen Sportlern helfen. Sportmediziner raten dazu, verschiedene Dinge auszuprobieren.

 

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Ärzte B. Knöll

    B. KnöllID: 6157

    Gespräche: 2
    0
    Bewertungen: 0

    Beratungen im Bereich der Ganzheitsmedizin, Naturheilverfahren, Orthomolekularmedizin, Präventionsmedizin, chron. Erkrankung


    Tel: 1,99 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker S. Hensel

    S. HenselID: 5754

    Gespräche: 16
    5.00
    Bewertungen: 2

    Ich biete Ihnen eine ganzheitliche Beratung rund um das Thema Gesundheit. Dabei berücksichtige ich stets das Körper-Geist-Seele-Prinzip. Nur so kann wirkliche und na ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker A. Ziegler

    A. ZieglerID: 5827

    Gespräche: 8
    5.00
    Bewertungen: 3

    Die Begleitbehandlung bei Augenerkrankungen habe ich als Schwerpunkt meiner Arbeit gewählt. Dabei arbeite ich nach einem ganzheitlichen Ansatz. Bestandteile meiner Be ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Nehme an unserer Diskussion teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.