5 Tipps bei Haarproblemen

Viele haben Probleme, die das Aussehen der Haare dauerhaft beeinflusst. Diese dauerhaften Probleme können beispielsweise juckende Kopfhaut, Schuppen oder Haarausfall sein. Gegen diese Haarprobleme gibt es viele Pflegeprodukte im Supermarkt. Jedoch helfen diese nicht immer.

Was Du gegen Schuppen tun kannst

Generell ist ein Anti-Schuppen-Shampoo empfehlenswert. Dieses sollte jedoch nicht zu lange angewendet werden, da die Kopfhaut ansonsten austrocknet, was für noch mehr Schuppen sorgt. Eine gute Alternative ist ein sanftes Shampoo, bei dem das Austrocknen ausbleibt, wie beispielsweise Shampoo für Babys mit ein paar Tropfen Teebaumöl. Zudem sollten die Haare nicht zu heiß gewaschen und geföhnt werden. Gehen die Schuppen nach einer bis acht Woche nicht weg, sollte ein Dermatologe aufgesucht werden.

Was bei brüchigen Spitzen hilft

Durch das ständige Beanspruchen der Haare schaden wir der Keratinstruktur. Dadurch wird die äußere Schutzschicht angegriffen. Was auf lange Sicht zu brüchigem Haar führt. Haarbruch kann durch Eiweißstoffe in Pflegeprodukten verhindert werden. Die einfachste Lösung ist jedoch das Haar nicht zu sehr zu beanspruchen. Zudem sollte man ausreichend Zink und Eisen zu sich nehmen.

Was tun bei juckender Kopfhaut

Juckende Kopfhaut wird meist durch Heizungsluft oder aggressive Pflege ausgelöst. Um den Juckreiz zu lindern hilft es, die Haare eine Zeit lang nur mit warmem Wasser zu waschen. Zudem gibt es in der Apotheke Kuren, die die Kopfhaut pflegen. Ist der Juckreiz nach 2 Monaten nicht besser, sollte ein Arzt aufgesucht werden, da auch eine Kopfhauterkrankung die Ursache sein kann.

Was bei fettendem Ansatz hilft

Tägliches Waschen der Haare führt eher zu einem noch schneller fettendem Ansatz, da die Kopfhaut mit einer noch schnelleren Talgproduktion reagiert. Ein hilfreiches Mittel ist hingegen ein Trockenshampoo, oder sehr sanft wirkende Produkte aus der Apotheke.

Wie wird mein Haar voluminöser?

Mit fehlendem Volumen haben viele Frauen zu kämpfen. Doch oftmals kommt es gerade wegen zu viel Pflege des Haars zu ausbleibendem Volumen. Das Haar ist zu schwer, weshalb es zusammen fällt. Als Gegenmittel helfen drei bis fünf Haarwäschen mit einem tiefreinigendem Shampoo.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.