Ingredienzien, die die Haut verwöhnen

Die Haut ist unser größtes Organ und zugleich unser Schutzschild vor äußeren Einflüssen. Es zeigt an welche Stimmung wir haben und ist unser Temperatur- und Feuchtigkeitsregler. Die Haut nimmt eine Fläche von eineinhalb bis zwei Quadratmetern ein und übernimmt teilweise lebenswichtige Funktionen für uns. Daher sollte eine entsprechende Pflege selbstverständlich sein. Doch wie kann etwas so einzigartiges gepflegt werden? Zuerst sollte jeder seinen Hauttypen kennen, hierbei werden Mischhaut, fettige Haut, empfindliche und trocken Haut unterschieden. Zum einen sei gesagt, dass alle Hauttypen Feuchtigkeit brauchen, im speziellen werden nun die drei wichtigsten Ingredienzien zur Hautpflege vorgestellt.

Sheabutter

Sheabutter ist die Basis vieler Pflegeprodukte, das Pflanzenfett des Sheabaumes erfüllt einige Anforderungen, welche die Haut stellt . So ist sie besonders reichhaltig an unverseifbaren Substanzen, was auf die Haut heilend und wiederaufbauend wirkt. Des Weiteren bietet Sheabutter Vitamin E für den Schutz vor freien Radikalen und Vitamin A für die Bildung neuer Zellen. Bei der Gesichtspflege bietet sie sich als Tagescreme an, gerade für denjenigen mit trockener oder empfindlicher Haut.

Arganöl

Arganöl wird aus der Frucht des Arganbaumes gewonnen und findet in der Kosmetik durch seine Anti-Aging-Wirkung reißenden Absatz. Das Öl hat eine einzigartige Zusammensetzung an Fettsäuren und Antioxidantien. Diese besteht zu ca. 80 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, welche einen immensen Einfluss auf die Gesundheit unserer Zellen hat. Eine der wichtigsten Fettsäuren hierbei ist die Linolsäure, sie unterstützt die Funktion von Organen, mindert Entzündungen und hält die Darmschleimhaut gesund. Vorteile für die Haut sind eine erhöhte Feuchtigkeit und Elastizität. Arganöl kann auf viele verschiedene Art und Weisen verwendet werden, zum einen kann es auf der Haut aufgetragen werden, oder aber verzehrt werden.

Avocado-Creme

Die Avocado wurde durch Cortes im 16. Jahrhundert entdeckt und brachte die ungewöhnliche Frucht nach Spanien. Für jede Avocado gilt, egal ob für den Verzehr oder für die Haut, sie muss reif sein. Für Zweiteres ist die Avocado durch ihren hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und den Hautschutzvitaminen A und E besonders interessant. Dadurch wird die Feuchtigkeit in die Haut gebunden und die Zellregeneration angeregt. Daher ist die Avocado besonders für die trockenen und sensiblen Hauttypen besonders günstig.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.