Pflegetipps für Haut und Haare

Haut und Haare sind ein Spiegel unserer Seele, sie sind aber auch die Visitenkarte unserer Gesundheit. Sie sind aber nicht nur von inneren Einflüssen abhängig. Mit guter Pflege kann man eine ganze Menge dafür tun, dass Haut und Haar gesund und vital aussehen.

Wer auf der Suche nach Pflegtipps für Haut und Haare ist, sieht sich einer fast unüberschaubaren Flut von Werbung und Ratgebern gegenüber. Es ist schwierig, die Informationen herauszufiltern, die zur eigenen Struktur von Haut und Haaren passt. Pubertät, Schwangerschaft und Stillzeit, Wechseljahre – das sind Phasen im Leben einer Frau, die auch Auswirkungen auf Haare und Haut haben.

Es ist sinnvoll, die tägliche Pflege genau darauf abzustimmen und Produkte zu verwenden, die den besonderen Anforderungen der Haut und der Haare während dieser Phase entsprechen. Wer sich nicht auf die Produkte der Kosmetikindustrie verlassen möchte und dabei auch noch Geld sparen will, kann sich übrigens seine ganz persönlichen Pflegemittel selbst zusammenstellen und aus dem mixen, was der Kühlschrank hergibt. Dazu kommt noch die aktuelle Belastung der Haut und der Haare durch Umwelteinflüsse. Wie schön wäre es, wenn wir an dieser Stelle lediglich Sommerhitze und Winterkälte zu berücksichtigen hätten, aber wie wir alle wissen, schlägt das Klima mittlerweile ziemliche Kapriolen. Zu viel Sonne auf der Haut kann sogar zu Hautkrebs führen.

Pflege auf Jahreszeiten abstimmen

Daher: niemals die Haut ohne Sonnenschutz-Pflegemittel der Sonne aussetzen! Ganz wichtig ist auch die Pflege danach mit speziellen After-Sun-Produkten, damit sich die Haut schneller regenerieren kann. Im Winter braucht die Haut ebenfalls ein Plus an Pflege mit Produkten, die auf die kalte Jahreszeit abgestimmt sind. Ein weiterer Unterschied in der Auswahl von Cremes und Lotions sollte auf Tag und Nacht abgestimmt sein.

Im Schlaf kann die Haut sich regenerieren und sie kann das noch besser, wenn sie mit speziellen Nachtpflegeprodukten versorgt wird. Milch und Quark sind in fast jedem Haushalt vorhanden und damit hat die Dame des Hauses auch schon die wichtigsten Grundstoffe für ihre Gesichts- und Hautpflege zur Verfügung. Ein Liter Milch, in der eine Tasse Honig aufgelöst wird, geben beispielsweise einen Badezusatz, auf den sogar Kleopatra neidisch gewesen wäre. Für gepflegte Hände mixt man 2 EL Sahne mit 1 EL Meersalz und reibt das Ergebnis mit kreisenden Bewegungen ein. Ein hervorragendes Peeling für samtweiche Haut im Gesicht mischt man aus 2 EL Honig, 1 EL Sahne und 1 EL Grieß. Die Haare brauchen je nach ihrer Grundstruktur regelmäßige Pflege, damit sie nicht brüchig werden und Glanz verlieren. Es sollten daher regelmäßige Haarkuren gemacht werden. Man kann sich übrigens aus einem Eidotter, einem Spritzer Zitronensaft und einem Teelöffel Olivenöl eine Haarkur mixen, die nicht viel kostet, frei von Chemie ist und garantiert wirkt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.