Thalassotherapie

Die Thalassotherapie ist heute ein wichtiger Faktor im Bereich Gesundheit und Wellness. Im Mittelpunkt der Therapie stehen Anwendungen mit Meerwasser, Schlick, Algen und Sand. Die gesunde Meeresluft und das Sonnenlicht tun ein Übriges, um ihre gesundheitsfördernde Wirkung zu entfalten. In der Regel werden sechs bis sieben Tage für die Thalassotherapie veranschlagt. Dabei sind pro Tag mindestens drei Anwendungen zu erwarten.

Nach einer ärztlichen Voruntersuchung wird der Verlauf der Therapie individuell auf den Patienten zugeschnitten. Dabei enthalten viele Therapieprogramme auch Bäder, Wassergymnastik oder Massagen. Wie erkennt man die echte Thalassotherapie? Bei der Thalassotherapie handelt es sich um eine medizinische Anwendung, das heißt, dass der Patient in dieser Zeit von einem Arzt betreut wird. Der Begriff an sich ist allerdings nicht geschützt, das heißt, dass sich im Prinzip jedes Bad damit schmücken kann, diese Therapie anzubieten.

Frische Zutaten

Als echtes Thalassobad darf sich die Einrichtung bezeichnen, die nicht weniger als ein paar Hundert Meter vom Meer entfernt liegt. Denn das verwendete Meerwasser, der Schlick und die Algen müssen frisch sein. Außerdem muss ein Thalassozentrum über eine gewisse Menge an Behandlungsräumen verfügen und es muss ein Meerwasserbecken vorhanden sein. Für wen eignet sich die Thalassotherapie? Patienten, denen eine Thalassotherapie empfohlen wird, leiden oft an unterschiedlichen Hautkrankheiten, aber auch an Erkrankungen der Atemwege oder Rheuma.

Die Therapie wird oft auch gegen Verspannungen oder im Zusammenhang mit einer Gewichtsreduktion empfohlen. Die Wirkstoffe aus dem Meer helfen aber nicht nur dem Körper dabei, gesund zu werden. In unserer schnelllebigen Zeit wirkt die Thalassotherapie auch als psychischer Ausgleich bei Stress und den daraus resultierenden Beschwerden. In der Regel stellt der Hausarzt fest, ob der Patient therapietauglich ist. Denn es kann auch hier zu Komplikationen kommen. Dies betrifft Menschen, die an Bluthochdruck oder an Problemen mit ihrem Herz-Kreislauf-System leiden. Der behandelnde Arzt sollte vorher auch prüfen, ob eine Jod Allergie vorliegt oder ähnliche Krankheiten, die gegen die Thalassotherapie sprechen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.