Hirsutismus: Ursache von starkem Haarwuchs bei Frauen

Wenn Frauen unter einem Bart oder starkem Haarwuchs an Brust, Rücken und Beinen leiden, können Hormonstörungen die Ursache sein. Dabei gibt es Behandlungsmöglichkeiten bei Hirsutismus. Bei Männern liegt ein Bart voll im Trend. Bei Frauen kann übermäßiger Bart- und Haarwuchs zum Problem werden.

Bis zu fünf Prozent der Frauen sind von Hirsutismus betroffen

Ursache für den Haarwuchs sind männliche Sexualhormone, die Androgene. Auch der weibliche Körper produziert geringe Mengen davon. Wenn jedoch die normale Konzentration steigt, stimuliert das auch bei Frauen den Haarwuchs an Stellen wie Rücken, Ober- und Unterschenkeln, Oberlippe, Brust, Bauch oder Oberarme. Weitere Symptome von Hirsutismus, so der Fachbegriff, sind Haarausfall auf dem Kopf, unreine Haut und ein unregelmäßiger Zyklus.

In seltenen Fällen sind auch ernsthafte Ursachen wie Störungen der Nebennieren oder ein Tumor der Grund. Tritt der Haarwuchs plötzlich auf, sollten Frauen sich endokrinologisch untersuchen lassen. Endokrinologen, Dermatologen oder Gynäkologen sind hier die richtigen Ansprechpartner. Ursache kann auch die typisch weibliche Erkrankung polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) oder krankhafte Veränderungen der Eierstöcke sein. Auch Medikamente wie Hormonpräparate oder Kortikoide können diese Nebenwirkungen verursachen. In einigen Fällen finden Ärzte jedoch keine eindeutige Ursache.

Eine hohe Konzentration von Androgenen kann genetisch bedingt sein

Zur Beseitigung des Haarwuchses nutzen Frauen die tägliche Rasur, Enthaarungscremes oder ähnliches. Auch Wachs oder Laser-Behandlungen versprechen längerfristige Erfolge. Die Haarentfernung sollte ein professionelles und erfahrenes Kosmetikstudio durchführen. Auch Hautärzte bieten die Laser-Behandlung an. Die Behandlung muss jedoch meist etwa alle drei Monate wiederholt werden.

Zur Diagnose Hirsutismus muss man wissen, dass neben dem Damenbart auch andere Körperstellen betroffen sind, wie oben erwähnt. Bei der Diagnose Hirsutismus werden neun Körperareale überprüft und bewertet. Die Intensität der Behaarung dieser Körperbereiche wird mit bis zu vier Punkten bewertet. Hirsutismus liegt bereits bei Werten zwischen sechs und acht vor. Die Areale sind Oberlippe, Kinn, Oberarm, Brust, Oberbauch, Unterbauch, Oberschenkel, Unterschenkel, Oberer Rücken und Unterer Rücken.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.