Oft Unerkannt: Das Piriformis-Syndrom

Oft unentdeckt: Das Piriformis-Syndrom

Fast jeder dritte Mensch in Deutschland hat ein Rückenleiden. Die Schmerzen können, reichen sie von der Hüfte bis in die Beine, auch von einem Bandscheibenvorfall her rühren. Jedoch ist das seltener der Fall als man denkt. Viele Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Bandscheibenvorfälle zwar oft vorkommen, aber nicht die Ursache der eigentlichen Beschwerden sind. Die Schmerzen gehen oftmals vom sogenannten Ischiasnerv unter Beteiligung einen stark verspannten Piriformis-Muskel aus. Bei diesem Nerv handelt es sich um den längsten im ganzen menschlichen Körper, er zieht sich vom Bereich der unteren Wirbelsäule, über die Muskulatur des Beckens, bis hin zur Oberschenkelrückseite, und letztlich zur Kniekehle. In der Kniekehle gabelt sich der Nerv. Die beiden Stränge verlaufen jeweils an der Rückseite und Außenseite der Wade bis herunter zum Fuß. Entsprechend strahlen Ischiasschmerzen auf eben diese Gliedmaßen aus, die dieser Nerven versorgt: vom Gesäß bis hin zum Fuß.

Piriformis-Syndrom als Ursache

Der Grund für Ischiasschmerzen ist meistens der sogenannte Piriformis-Muskel bzw. das Piriformis-Syndrom. Der Piriformis ist ein birnenförmiger Muskel, unter dem großen Gesäßmuskel liegend, den Oberschenkelknochen mit der Innenseite des Kreuzbeins verbindet und für Dreh, Spreiz- und Streckbewegungen zuständig ist. Durch mangelnde Bewegung kann sich dieser Muskel stark verspannen, aber mittels manueller Therapien bzw. Massagen kann der verspannte Muskel wieder gelöst werden. In der Anamnese überprüfte Arzt durch bestimmte Druckpunkte (Trigger), ob die Beschwerden durch den Piriformis-Muskel verursacht werden. Es gibt Expertenmeinungen, die aussagen, dass viele Bandscheibenoperationen hätten vermieden werden können, würde das Piriformis-Syndrom korrekt behandelt bzw. diagnostiziert. Die Feststellung dieses Syndroms über die bestimmten Druckpunkte findet im Rahmen des sogenannten Lasègue-Tests statt. Der Arzt bewegt dabei das gestreckte Bein beim Patienten im liegenden Zustand Richtung Decke. Ein Piriformis-Syndrom kann dann vorliegen, wenn ab einem gewissen Winkel heftige Dehnungsschmerzen auftreten. Auch der Betroffene selbst kann versuchen herauszufinden, ob es am besagten Muskel liegt. Einfach auf den Boden setzen und einen harten, tennisballgroßen Ball oberhalb der Sitzhöcker platzieren und draufsetzen. Wenn es beim abrollen des Muskels schmerzt, sollte die Verspannung vor weiteren Diagnosen beseitigt werden.

Ursache und Behandlungsdauer

Im normalen Zustand ist der Muskel flexibel und sehr weich. Durch Überlastung, zu langes Sitzen oder Stürze kann er sich jedoch chronisch verspannen. Diese Verspannungen können dabei sehr schmerzhaft auf den Ischiasnerv drücken. Die Behandlung des Piriformis-Syndroms kann bei einem chronischen Verlauf durchaus einige Wochen bis Monate dauern. Um dem Vorzubeugen sollte immer auf genügend Bewegung und Dehnung geachtet werden. Sollten die Verspannungen nicht selbst zu lösen sein, empfiehlt es sich einen Physiotherapeuten oder Osteopathen aufzusuchen.
Solltest Du weitere Fragen zum Piriformis-Syndrom haben, kannst Du Dich auch an einen unserer Vistano Gesundheitsexperten wenden: vistano.com/gesundheit. Die erste Beratung (20 Minuten) ist kostenfrei für Dich!

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Heilpraktiker U. Schey

    U. ScheyID: 5352

    Gespräche: 26
    5.00
    Bewertungen: 8

    Krankheit betrifft nie nur ein einzelnes Organ, sondern das gesamte System auf all seinen Ebenen. Gemeinsam kommen wir der Ursache auf die Spur und finden individuelle ...


    Tel: 1,79 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker S. Kröger

    S. KrögerID: 5633

    Gespräche: 28
    4.91
    Bewertungen: 11

    Sanfte amerikanische Chiropraktik, eine schonende Behandlungsform im Bereich Wirbelsäule (Osteopathie). Schmerzfreie Methode die menschliche Statik wieder ins \“Lot\“ ...


    Tel: 1,71 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker A. Ziegler

    A. ZieglerID: 5827

    Gespräche: 7
    5.00
    Bewertungen: 3

    Die Begleitbehandlung bei Augenerkrankungen habe ich als Schwerpunkt meiner Arbeit gewählt. Dabei arbeite ich nach einem ganzheitlichen Ansatz. Bestandteile meiner Be ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Nehme an unserer Diskussion teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.