COVID-19: So unterscheidest Du richtig!

In Zeiten von COVID-19 herrscht viel Verunsicherung. Kaum niest jemand im Bus, bekommt er stechende Blicke voller Angst zugeworfen. Doch ist Schnupfen überhaupt ein Symptom von COVID-19? Wir schauen genauer hin:

Der Krankheitsbeginn

Bei COVID-19 handelt es sich um eine Viruserkrankung, die wie die echte Grippe plötzlich beginnt. Bei einer Erkältung ist der Beginn schleichend.

Der Krankheitsverlauf

COVID-19 hat eine leider recht lange Inkubationszeit von fünf bis 14 Tagen, was es dem Virus leicht möglich macht, viele Menschen zu erreichen ohne das es bemerkt wurde. Doch bricht es aus, haut es uns i. d. R. schnell um. Die gute Nachricht an dieser Stelle ist aber, dass bei 81 % der Verlauf der Erkrankung mild bleibt. Bei der echten Grippe verhält es sich ähnlich. Auch sie hat eine ähnliche Inkubationszeit von sieben bis 14 Tagen. Eine Erkältung entwickelt sich binnen sieben bis neun Tagen. Meist fühlt man sich direkt zu Beginn der Erkältung geschwächt, aber nicht annähernd so, wie bei COVID-19 oder der echten Grippe.

Fieber

Bei COVID-19 kommt Fieber oft bis mäßig stark vor. Bei der echten Grippe ist das Fieber viel schlimmer. Es setzt plötzlich und oft mit hohen Temperaturen ein. Bei einer Erkältung kommt hohes Fieber i. d. R. nicht vor, es kommt eher eine erhöhte Temperatur vor.

Husten

Der Husten bei COVID-19 ist bei zwei Drittel der Betroffenen häufig an sehr trockenen und unangenehmen Husten. Auch bei der echten Grippe ist der Husten trocken und zudem schmerzhaft. Der Husten bei einer Erkältung beginnt und endet meist trocken, während der Erkältung ist er jedoch verschleimt.

Schnupfen und Niesen

Der Schnupfen tritt bei COVID-19 und der echten Grippe sehr selten auf. Wenn, dann tropft die Nase ab und zu, aber das Niesen entfällt total. Bei einer Erkältung sieht das ganz anders aus! Betroffene niesen häufig und haben starken Schnupfen. Also keine Panik wenn jemand niest. Zumal durch das milde Wetter der Heuschnupfen gerade vielen zu schaffen macht.

Halsschmerzen

Eine Erkältung beginnt in der Regel mit Halsschmerzen. Bei der echten Grippe oder COVID-19 kommen sie nicht vor.

Kopfschmerzen

Der Kopfschmerz ist bei der echten Grippe extrem stark. Auch bei der Erkältung leiden viele unter ihm, aber nicht in dem Ausmaß, wie er bei der echten Grippe vorkommt. Bei COVID-19 ist eher nicht damit zu rechnen.

Gliederschmerzen

Auch die Gliederschmerzen kommen COVID-19 selten vor. Anders ist es wieder bei der echten Grippe, denn hier treten sie sehr stark auf. Auch bei einer Erkältung kann es vereinzelt zu Gliederschmerzen kommen, die aber nicht so stark wie bei einer echten Grippe sind.

Schüttelfrost

Schüttelfrost kommt bei COVID-19 selten vor, ähnlich wie bei der echten Grippe. Bei der Erkältung kommt der so gut wie nie vor.

Kraftlosigkeit

Bei der Kraftlosigkeit hat die echte Grippe die Nase mit einem heftigen Auftreten weit vorne. Bei COVID-19 leiden weniger als die Hälfte (44 %) darunter. Eine Erkältung schwächt im Vergleich nur leicht.

Du siehst, dass sich COVID-19 von einer Erkältung mit ihren Symptomen doch sehr unterscheidet. Auch fällt auf, dass der Verlauf einer echten Grippe den Menschen noch stärker beutelt als das aktuelle COVID-19 Virus.

Wenn Du Dich und Dein Umfeld vor einer Ansteckung mit COVID-19 schützt, schützt Du Dich auch gleichzeitig vor der gemeinen echten Grippe, die gerade auch noch Konjunktur hat.

Damit wir das Ausmaß schnell eindämmen können bitten wir Dich, die Leitlinien der Regierung ernst zu nehmen. Auch wenn Du Dich gesund fühlst, kannst Du Überträger sein. Bitte schränke die sozialen Beziehungen so weit es geht ein. Zum Schutz der Gemeinschaft.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker O. Schmid
    O. SchmidID: 5436
    Gespräche: 19
    5.00
    Bewertungen: 5

    Bei offline oder besetzt bitte Wartesliste nutzen! Ich hole Dich ab.

    Einfühlsame Beratung mit oft schneller Hilfe, die umsetzbar ist.


    Tel: 1.88€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.