Beiträge

Krebs bei Kindern - Erkenntnisse der Epigenetik

Laut neuesten Erkenntnissen in der Epigenetik offenbart sich: Krebsdiagnosen mit tödlichem Verlauf bei Kindern haben sehr viel mit Fusionsproteinen zu tun. Ein Beispiel ist das Ewing-Sarkom. Bei dieser besonderen Krebsart, die hauptsächlich bei Kindern auftritt, legen sich zwei Gene zu einem zusammen. Es entsteht das Fusionsprotein EWS-FLI1. Dieses Fusionsprotein sorgt für eine vielfach umschlagende Wirkung unterschiedlichster […]

Warum reiche Gegenden besonders anfällig für Masern sind

Masern sind für viele Erwachsene eine harmlose Kinderkrankheit. Was einst mit Husten, Schnupfen und Fieber beginnt, einer Erkältung gleichkommt, kann im schlimmsten Fall dramatisch enden. Insbesondere in wohlhabenden Gegenden Bayerns treten immer häufiger Masernfälle auf. Viele Menschen in dieser Region gehören zu den „Impfverweigerern“. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt ausdrücklich vor […]

Warum immer noch Kinder an Diphtherie sterben

Europa steht vor einem ernsten Problem. Die Herstellung des lebensrettenden Serums gegen Diphterie wurde großflächig eingestellt und ist nur noch schwer zu erhalten. Jetzt sind Mediziner auf der Suche nach einer neuen Art der Herstellung. Ungewöhnliche Unterstützung erhalten diese von der Tierschutzorganisation PETA. Seit Jahren sterben immer noch Kinder an Diphtherie, weil das dafür nötige […]

Erkältung bei Kindern – Ziehen wir sie oft zu warm an?

Vor allem Kleinkinder ziehen sich des Öfteren Erkältungen und andere Krankheiten zu. Ist das Kind ständig krank, kann auch das Familienleben stressiger werden. Wird es draußen kälter, steigt das Erkältungsrisiko meist deutlich an. Da stellt sich die Frage, wie ziehen wir unsere Kinder der Wetterlage entsprechend am besten an? Zu dick oder zu dünn angezogen? […]

Muttermilch hilft Gehirn von Frühchen

Das Risiko für geistige und körperliche Schäden ist bei Kindern, die vor der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen erhöht. Dagegen kann allerdings Muttermilch helfen. Eine Frühgeburt kann für das Kind sehr gefährlich sein. Nicht selten kommt es vor, dass das Kind neurologische Spät- und Folgeschäden im Gehirn hat. In der Regel passiert das bei […]

Herpes ist für Säuglinge besonders gefährlich

„Dieses Baby ist wirklich zum Knuddeln“, eine Aussage, die wohl die meisten kennen, wenn es um Säuglinge geht. Doch unter Umständen ist Vorsicht geboten, denn eine Knuddelattacke kann für den Säugling eine lebensbedrohliche Gefahr darstellen. In diesem Fall ist nicht die Rede davon, dass der Erwachsene zu fest drückt und dem Baby so schadet, sondern […]

Vaginal seeding: natürlicher Immunschutz für Ungeborene

Viele werdende Mütter schrecken vor den Strapazen einer natürlichen Geburt zurück. Die enorme körperliche Anstrengung und mögliche Komplikationen erscheinen weniger reizvoll als ein in den meisten Fällen komplikationsloser Kaiserschnitt. Neben dem emotionalen Erlebnis einer natürlichen Geburt, der sich besonders als für die Mutter positiv erweisen kann, ist auch aus gesundheitlicher Perspektive ein Vorteil zu nennen. […]

„Medizinische Therapien sollten nicht verharmlost werden“: Ein Interview mit Dr. med. Michael Hauch

In der heutigen Leistungsgesellschaft ist es wichtig, dass alle Menschen funktionieren und möglichst viel Leistung bringen. Auch von den Kindern wird das von Anfang an gefordert. Was aber wenn sich ein Kind nicht schnell genug entwickelt? Leidet es an einer Entwicklungsverzögerung und muss therapiert werden? Viele Erwachsene sehen Therapiebedarf wo keiner ist. Dr. med. Michael […]

Brustkrebs bei einer Achtjährigen diagnostiziert

Chrissy Turner stellt in medizinischer Hinsicht eine Rarität dar. Die Achtjährige gehört zu den jüngsten Brustkrebspatientinnen der Welt. Chrissy leidet an der seltenen Form von Brustkrebs, dem sekretorischen Karzinom. Doch die Heilungschancen in Chrissys Fall stehen sehr gut. Die Mediziner planen bei ihr eine Mastektomie vorzunehmen. Die Brustdrüse und das umliegende Gewebe werden während des […]

Neurofeedback als Therapie bei ADHS

Immer mehr Menschen, vor allem Kinder, leiden an der Krankheit ADHS. Aktuell wurde bei 259.000 Kindern ADHS diagnostiziert. Viele Ärzte verordnen dann Medikamente wie Ritalin. Seit Jahren werden dagegen Stimmen laut, die von einer medikamentösen Therapieform abraten und Nebenwirkungen dieser Behandlungsform anprangern. Zudem setze diese Therapieform lediglich bei den Symptomen, aber nicht bei den Ursachen […]