• Schüßler Salze

    Körperbereich & Befunde / Therapie

    Schüssler Salze Hintergrund
Schüßler Salze - Bandscheibenbeschwerden
Die Bandscheiben fungieren wie Stoßdämpfer zwischen den Wirbeln. Die Gallertscheiben in der Wirbelsäule federn Stöße ab und ermöglichen schmerzfreie Bewegungen. Verformen sich die Bandscheiben durch Druck sowie Abnutzung oder drücken auf die umliegenden Nerven, kann das zu Beschwerden führen. Bewegungseinschränkungen, Rückenschmerzen und Lähmungserscheinungen sind die Folge.
Schüßler Salze - Verspannter Nacken mit Kopfschmerzen
Verspannungen im Nacken rühren meist von Stress in Verbindung mit Bewegungsmangel her. Fehlhaltungen durch langes Arbeiten in einer Position zum Beispiel am Computer können diese Nackenverspannungen intensivieren. Nicht nur Rücken- und Nackenschmerzen sind Folgen eines verspannten Nackens, auch Kopfschmerzen sind möglich. Häufig sind es Kopfschmerzen im Hinterkopf, die zusätzlich zu Schlafproblemen führen können.
Schüßler Salze - Rheumatische Schmerzen
Rheumatische Schmerzen treten in der Regel in den Gelenken und im Rücken auf. Reißende Schmerzen müssen allerdings nicht immer sofort Rheuma bedeuten. Bei einer rheumatischen Erkrankung sollte die Behandlung mit Schüssler-Salzen von einem Arzt überwacht und initiiert werden.
Schüßler Salze - Pulsierende, klopfende oder pochende Schmerzen
Pulsierende, klopfende oder pochende Schmerzen treten häufig bei offenen Wunden auf. Sie beginnen schleichend und werden stärker. Diese Schmerzen halten in der Regel etwas länger an oder kehren immer wieder. Bei besonders starken Schmerzen können Übelkeit und Erbrechen Begleiterscheinungen der unangenehmen Sinneswahrnehmung sein.
Schüßler Salze - Blitzartige Schmerzen
Blitzartig auftretende Schmerzen haben häufig eine klar erkennbare Ursache und halten nicht lange an. Je nach Intensität können diese von kurzen Schweißausbrüchen begleitet werden. Je stärker der Schmerzreiz, desto heftiger reagiert der gesamte Körper. So verändert sich die Gestik und Mimik bei akut auftretenden Schmerzen und der Körper verkrampft sich.
Schüßler Salze - Schmerzen (allgemein)
Schmerzen sind eine hilfreiche und dennoch unangenehme Sinneswahrnehmung des Körpers. In ihrer Schutzfunktion machen sie den Menschen auf eine Verletzung aufmerksam. Diese Verletzung kann sowohl körperlich als auch psychisch sein. Um Schmerzen zu lindern, muss die Ursache erkannt und behoben werden. Besonders bei chronischen Schmerzen kann dies ein langwieriger Prozess sein.
Schüßler Salze - Nacken-Kopfschmerzen
Kopfschmerzen, die vom Nacken ausgehen, können häufig auf Verspannungen der Nacken und Schultermuskulatur zurück geführt werden. Wie viele andere Kopfschmerzarten sind diese nicht bedenklich, solange keine weiteren Symptome wie Übelkeit oder Erbrechen auftreten. Dennoch sollten nicht nur die Kopfschmerzen, sondern auch die zu Grunde liegenden Verspannungen behandelt werden.
Schüßler Salze - Verkürzte, verhärtete Sehnen
Sowohl Sehnenverkürzungen als auch Sehnenverhärtungen äußern sich in verkrampften Gliedmaßen. Dauerhaft überstreckte Finger und Zehen sind ebenso häufig ein Zeichen für eine Verkürzung der Sehen, wie anhaltend gebeugte Gliedmaßen. Dies geht häufig mit Gelenkschmerzen einher, da diese durch die ständige Kontraktion der Sehen überlastet sind.
Schüßler Salze - Arthritis – Gelenkentzündung
Am Anfang der Arthritis kommt es häufig zu spezifischen Symptomen. Diese reichen von Erschöpfungszuständen über Müdigkeit, Gewichtsabnahme durch Appetitlosigkeit und erhöhten Körpertemperaturen bis 38°C. Die Erkrankung kann schleichend oder auch schlagartig kommen. Eine Diagnosestellung ist gerade zu Beginn der Erkrankung schwer. Neben den genannten Symptomen entwickeln die Betroffenen Symptome im Bewegungsapparat. Der Verlauf und der Schweregrad kann sich sehr unterschiedlich gestalten. Es können neben den Gelenken auch Organe von der Arthritis befallen werden.