Schüßler Salze

Dr. Schüßles alternative Heilmethode mit Schüßler Salzen steht der Homöopathie sehr nahe. Die Ursprüngliche Methode besteht aus 12 Mineralstoffen, die homöopathisch aufbereitet wurden und versucht durch Einnahme in homöopathischer Potenz funktionelle Organstörungen zu beheben. Dabei wird im Körper prinzipiell ein „Reiz“ ausgelöst, der die Gesundung positiv beeinflussen soll. Die 12 ursprünglichen Salze Schüßlers fasst man heute unter dem Begriff „Funktionsmittel“ zusammen.

Nach Schüßlers Ableben führten Anhänger Schüßlers weitere 15 Salze ein, die man als „Ergänzungsmittel“ zusammenfasst. Die moderne Behandlung mit Schüßler Salzen umfasst heute also 27 Salze, die in verschiedener Weise kombiniert werden können. Weiterhin sind inzwischen auch Salben zur äußerlichen Anwendung vorhanden und Tropfen, die besonders bei Laktoseintoleranz statt den üblichen Tabletten angewendet werden.

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler

Erfinder der Schüßler Salz Behandlung

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler ist der Erfinder der Behandlungsweise mit den nach ihm benannten Schüßler Salzen.

Schüßler war homöopathischer Arzt und Begründer dieser "biochemischen Heilmethode". Die Behandlung mit Schüßler Salzen begründet sich auf homöopathisch zubereiteten Salzen, die in Potenzen angewendet werden.

Grundlage ist die Annahme Schüßlers, dass eine Krankheit in Ermangelung dieser Salze entsteht und durch Zufuhr der Salze geheilt werden kann.

Schüßler nennt diese Heilmethode "Biochemie" und grenzt sie damit von der klassischen Homöopathie ab. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, daß die "naturwissenschaftliche Biochemie" wiederum von Schüßlers "Therapie Biochemie" abzugrenzen ist.

Schüßlers Therapiemethode ist ein Verfahren und dient als alternatives Heilkonzept, nicht als wissenschaftliche Methode.

Herstellung von Schüßler Salzen

Ähnlich wie homöopathische Heilmittel werden auch Schüßler Salze in der Herstellung durch mehrfache starke Verdünnung gewonnen, was die Wirkung der entstehenden „Potenzen“ steigern soll. Die Salze werden allerdings nicht „verschüttelt“ und dadurch dynamisiert, sondern mehrfach auf einen festen Untergrund geschlagen, was sie von klassischen homöopathischen Mitteln unterscheidet. Die gewonnen Mittel sind üblicherweise in den Potenzen D3, D4 und D12 erhältlich. Diese Potenzen sind in der Eigenanwendung unbedenklich und eignen sich somit zur Selbstbehandlung.

Anwendung von Schüßler Salzen

Die Anwendung der Schüßler Salze und das treffen der richtigen Substanz oder Kombination wird per „Antlitzdiagnose“ vorgenommen. Nach Dr. Schüßler hinterlassen verschiedene Erkrankungen durch den Mangel an Mineralstoffen Spuren im Gesicht, die ein Therapeut deuten kann. Weiterhin sind Abneigungen gegen bestimmte Genussmittel und/oder Vorlieben für letztere ebenfalls Indizien für Mangelerscheinungen.

Besteht eine akute Erkrankung, so wird anhand der bestehenden Symptome beurteilt und die richtige Auswahl getroffen. Auch können einzelne Salze präventiv eingenommen werden um Erkrankungen vorzubeugen (Schüßler Salze Kur).

Symptomsuche

Die Befund Suche zeigt dir Möglichkeiten wie einzelne Schüßler Salze auch in sinnvollen in Kombinationen gegen akute und chronische Krankheiten eingesetzt werden können. Suche einfach nach einer Erkrankung oder einem Körperbereich und wähle aus den Ergebnissen das für dich passende aus.

Dosierung von Schüßler Salzen

Die Dosierung der Salze ist flexibel, wird aber ohne weitere Hinweise im Standard wie folgt vorgenommen: Bei akuten Beschwerden alle 15 Minuten eine Tablette im Mund zergehen lassen oder in Wasser aufgelöst in mehreren kleinen Schlucken zu sich nehmen (Erwachsene ab 12 Jahren). Bei Kindern unter 12 Jahren wird das gleiche Verfahren alle zwei Stunden vorgenommen. Bei der Behandlung von Säuglingen werden die Tabletten in Wasser zu einem Brei aufgelöst und auf die Lippen gestrichen. Klingen die Symptome ab, werden die Einnahmezyklen verlängert, bis die Erkrankung vollständig abgeklungen ist.

Ist man chronisch erkrankt, so wird die Einnahme bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren auf 3-6 mal täglich und die Dosis auf 1-2 Tabletten empfohlen. Es ist angeraten, sich bei chronischen Erkrankungen professionellen Rat zur Einnahme einzuholen. Bei Kindern unter 12 Jahren und Säuglingen ist der Zyklus auf 3-4 mal zu reduzieren und die Einnahme auf eine Tablette zu beschränken.

Nimmt man die Schüssler-Globuli anstelle der üblichen Tabletten so ersetzen fünf Globuli eine Tablette. Bei Schüssler-Tropfen gilt die gleiche Formel. Bei Salben / Cremes gilt: 3-4 mal täglich auf dem betroffenen Areal dünn auftragen. Ist die Erkrankung chronisch wird außerdem zu einem Salbenverband geraten.

Einnahme von Schüßler Salzen

Die Einnahme von Schüssler-Salzen sollte 15-20 Minuten vor- oder nach einer Mahlzeit vorgenommen werden, da die Substanzen über die Schleimhäute aufgenommen werden und so ungestört von Zusatzstoffen aufgenommen werden können. Nimmt man die Salze speziell auf eine Organgruppe bezogen, so kann man sich auch an der „Organuhr“ orientieren, die in der chinesischen Medizin definiert ist.

Herstellung eigener Schüßler Salben / Cremes

Für die Herstellung eine Creme/Salbe aus Schüßler Salzen werden folgende Zutaten benötigt:

Zutaten:

  • 3-5 Schüßler Salz Tabletten entsprechend des Symptoms
  • 10 ml Wasser
  • 30 ml Pflanzenöl
  • 15 g Wollwachs ohne Wasser (Lanolin anhydrid)
  • 4 g Bienenwachs
  • 10 ml Wasser

Herstellung:

Das Wasser muss zunächst als Wasserphase in ein feuerfestes Glas gegossen werden. Darin werden die Schüssler-Salz-Tabletten aufgelöst. Danach werden Öl, Bienenwachs und Wollwachs in einem anderen Glas zu einer Fettphase vermischt. Beide Gläser müssen nun in einem Wasserbad erhitzt werden, bis alles geschmolzen ist. Danach muss die Wasserphase unter stetigem Rühren in die Fettphase eingerührt werden. Um eine cremeartige Konsistenz zu erzielen muss alles weiterhin sehr sorgfältig verrührt werden. Ob dies mit der Hand öder dem Handrührgerät gemacht wird ist unerheblich. Nun wird die Salbe/Creme in ein kühles Wasserbad gestellt und ebenfalls unter rühren heruntergekühlt. Hierbei kann ggf. ein ätherisches Öl für den Duft, oder eine Tinktur als Konservierungsmittel für die Haltbarkeit hinzugefügt werden. Jetzt alles in einen Tiegel füllen, mit Namen und Datum beschriften und im Kühlschrank aufbewahren. Ohne Konservierungsstoffe ist sie ohne Probleme 2 Monate im Kühlschrank haltbar.

Salze & Körperbereiche

Organuhr

1

Kopf

2

Kopf

3

Kopf

4

Unterleib (Gynäkologisch)

5

Unterleib (Urologisch)

6

Haar

7

Haar

8

Haar

9

Haut

10

Haut

11

Haut

12

Augen

13

Augen

14

Augen

15

Herz / Kreislauf

16

Herz / Kreislauf

17

Herz / Kreislauf

18

HNO

19

HNO

20

HNO

21

Immunsystem

22

Immunsystem

23

Immunsystem

24

Magen / Darm

25

Magen / Darm

26

Magen / Darm

27

Muskulatur

28

Muskulatur

29

Muskulatur

30

Organe

31

Organe

32

Organe

33

Psyche / Nerven

34

Psyche / Nerven

35

Psyche / Nerven

36

Rücken

37

Rücken

38

Rücken

39

Zähne

40

Zähne

41

Zähne

42

Schultern / Nacken

43

Schultern / Nacken

44

Schultern / Nacken

45

Hand

46

Hand

47

Hand

48

Arm

49

Arm

50

Arm

51

Bein

52

Bein

53

Bein

54

Fuß

55

Fuß

56

Fuß

57

Brust

58

Brust

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird genau auf Körperzyklen geachtet.

Die chinesische Organuhr zeigt zu welchen Tageszeiten Organe eher aktiv oder passiv sind.

In Bezug auf die Einnahme von Schüßler Salzen kann man darauf achten, die Einnahme eher auf aktive Perioden zu verlegen, um die Wirkung zu optimieren.

Übersicht der aktiven Phasen:

01 – 03 Uhr: Leber

03 – 05 Uhr: Lunge

05 – 07 Uhr: Dickdarm

07 – 09 Uhr: Magen

09 – 11 Uhr: Milz

11 – 13 Uhr: Herz

15 – 17 Uhr: Blase

17 – 19 Uhr: Nieren

19 – 21 Uhr: Kreislauf

21 – 23 Uhr: Geist / Seele

23 – 01 Uhr: Gallenblase

Schüßler Salze im Magazin

Magazinartikel zum Thema Schüßler Salze, recherchiert von unserer Online Redaktion

Bäder unterstützen Behandlung mit Schüßler Salzen

Bäder unterstützen Behandlung mit Schüßler Salzen

/
Schüßler Salze stellen mittlerweile seit über 120 Jahren eine…
Schnupfen - Schüssler Salze helfen

Schnupfen - Schüssler Salze helfen

Die Schnupfenzeit bricht an. Schnupfen hat viele Ursachen und…
Schüssler Salze: Wirkung, Verfahren und Anwendung

Schüssler Salze: Wirkung, Verfahren und Anwendung

Schüssler Salze wirken in den Zellen. Hierbei werden Mineralsalze…
Schüssler- Salze : Wirkungsweise und Grundlagen einer Therapiemethode

Schüssler Salze: Wirkweise und Grundlagen einer Therapiemethode

Schüssler Salze werden heute vielfältig angewendet. Bei den…
Hinweis

Eine Schüßler Salze Therapie kann eine fachgerechte psychotherapeutische oder medizinische Behandlung nicht ersetzen. Ein umfassende medizinische Diagnose sollte bei dauerhaften und starken Beschwerden in jedem Falle auch die Grundlage einer Schüßler Salze Therapie sein.