Heroinsucht: Das Familienschicksal der Geldofs

Seit dem Tod von Peaches Geldof am 7. April 2014 hält die Welt den Atem an. Eine 25-jährige Frau gestorben an einer Heroin-Überdosis? Ein furchtbares Schicksal und allerhand Fragen bleiben zurück. Die Tochter des Rocksängers Bon Geldof wurde im April tot in ihrer Wohnung aufgefunden und eins scheint klar zu sein: Heroin war im Spiel. Dass eine Überdosis ihren Tod besiegelt hat, ist bislang noch nicht einwandfrei geklärt, aber liegt nahe. Der toxikologische Bericht kann diese Annahme zumindest nicht entkräften.

Die Todes-Umstände

Jegliche Motive, wieso Peaches Geldof, vor ihrem Tod Heroin zu sich genommen haben soll, wer ihr Dealer ist und woran sie letztlich gestorben ist, bleiben bislang unklar. Für die Familie ist es ein riesen Schock. Der Ehemann, Thomas Cohen, hielt sich zum Todeszeitpunkt bei seinen Eltern auf und fand seine Frau bereits tot im Gästezimmer auf.

Freunden zufolge sei Peaches seit ihrer Schwangerschaft allerdings clean gewesen und habe keine Drogen mehr angerührt. Der Verdacht einer Überdosis erhärtet sich durch diese Aussagen allerdings nur. Denn wenn ein ehemals Süchtiger für „ein einziges Mal“ wieder zu Drogen greift und zwar nach einer längere Zeit, kann er die Mengen und dessen Wirkung oftmals nicht einschätzen. Eine Überreaktion des Körpers ist in diesen Fällen nicht selten.

Der Heroin-Tod von Paula Yates

So traurig und makaber es klingen mag, aber Drogensucht scheint bei den Geldofs in der Familie zu liegen. Die Mutter von Peaches Geldof, Paula Yates, starb im Jahr 2000 an einer Heroin-Überdosis. Der Tod ihrer Mutter hat Peaches schwer getroffen. Die damals elfjährige wird dieses traumatische Erlebnis niemals ganz verkraftet haben. Frappierend ist ebenfalls, dass Peaches einen Tag vor ihrem Tod ein Bild von sich als Baby und ihrer Mutter im Internet veröffentlicht hat. Ist sie ihrer Mutter etwa gefolgt? Bereits 2008 erfuhr Peaches die extremen Konsequenzen von Heroin-Konsum. Sie erlitt einen Atemstillstand und musste reanimiert werden. Der Zusammenhang von Heroinkonsum und ihrem Tod ist kaum auszuschließen. Fraglich ist allerdings, wieso in der Wohnung keinerlei Drogen gefunden wurden. Gab es eine Säuberung, bevor die Polizei eintraf? Einige ungeklärte Fragen bleiben im Fall Peaches Geldof noch offen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Wellness Therapeuten - Berater: A. Sandkühler
    A. SandkühlerID: 6211
    Gespräche: 8
    5.00
    Bewertungen: 2

    Ich bin täglich, mit Pausen, erreichbar. Bitte Rückruf nutzen. Danke

    Empathisches Coaching im Bereich Stressmanagement, Entspannung, Meditation und ...


    Tel: 1.87€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker O. Schmid
    O. SchmidID: 5436
    Gespräche: 19
    5.00
    Bewertungen: 5

    Bei offline oder besetzt bitte Wartesliste nutzen! Ich hole Dich ab.

    Einfühlsame Beratung mit oft schneller Hilfe, die umsetzbar ist.


    Tel: 1.88€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker M. Lippke-Paust
    M. Lippke-PaustID: 4798
    Gespräche: 167
    5.00
    Bewertungen: 46

    Ganzheitliche Beratung mit Schwerpunkten: Medizin, Spagyrik (Alchemie), Pflanzen- und Heilkräuter, Bachblüten online, wirksame sanfte Frauenmedizin! Kompetent und ...


    Tel: 1.88€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.