Neuste Entspannungstechniken im Überblick

Der gestresste Mensch sucht seit jeher nach Methoden um seinen Stresspegel zu senken. Aus diesem Grund sind Wellnesshotels beliebter denn je. Auch neue Entspannungsmethoden finden immer wieder einen Markt, auf dem sie sich gezielt positionieren können. Wir wollen Euch im Folgenden ein paar der etwas anderen Entspannungstechniken vorstellen, die garantiert gegen jeden Winterblues wirken.

Fischiküre

Pediküre mal anders: Fischiküre beschreibt eine Technik, die von Fischmündern vorgenommen wird. Die etwa fünf Zentimeter großen Kangalfische knabbern fleißig die bereits abgestorbenen Hautfetzen von den Füßen ihrer „Kunden“ ab. Dies verleiht dem Behandelten ein Kitzeln und sehr weiche Haut. Zudem ernähren sich die aus der Osttürkei stammenden Fische von den Hautschüppchen, die eine große Proteinquelle darstellen.

Da unsere Füße die tagtäglich so ziemlich am stärksten belasteten Körperteile sind, sollten wir ihnen auch einmal Entspannung verschaffen. Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechten werden die Kangalfische sogar auf dem ganzen Körper aufgesetzt.

Weißes Tantra-Yoga

Weißes Tantra-Yoga ist nichts anderes als eine Form der Meditation. Dabei sitzen sich Paare gegenüber und übertragen gegenseitig ihre Energien aufeinander. Der Begründer der Lehre, Yogi Bhajan, ist 2004 verstorben und hinterließ in Form eines Videotagebuchs einige wichtige Übungen aus der Yoga-Lehre, sodass Anwesende diese Übungen nachmachen und nachempfinden können. Dabei werden auch Mantras gesungen, was zugegebenermaßen nicht für jeden geeignet ist, aber diese Methode soll helfen Entspannung, Ruhe und Kraft zu bringen.

Die Wambo-Mambo-Massage

Die Wambo-Mambo-Massage zeichnet sich durch ihre Härte aus. Mit Hilfe einer Bambusrolle werden auch die unteren Muskelpartien eingehend bearbeitet und somit setzt ein Erholungserlebnis ein. Die Durchblutung wird ebenfalls angeregt und es kommt zu einem Entspannungserlebnis erster Güte.

Floating

Der letzte Wellnesstipp, den wir für Euch haben, ist Floating. Dabei treibt man in Salzwasser und konzentriert seine Sinne nur auf dieses Erlebnis. Um Ablenkungen von vorneherein auszuschließen, wird das Licht ausgeschaltet und keine äußeren Reize stören das Entspannungserlebnis. Floating werde sogar für bestimmte Therapieverfahren nutzbar gemacht, so zum Beispiel im Kampf gegen Süchte.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.