Rippenbruch: Das kannst Du tun

Gerade bei Autounfällen, Motorradunfällen, Stürzen aber auch bei vielen Sportunfällen kann es schnell passieren, dass durch zu starke Einwirkungen auf den Brustkorb eine oder mehrere Rippen brechen. Problematisch ist das vor allem dann, wenn die Rippen innere Organe verletzen. Andernfalls ist ein Rippenbruch zwar ungefährlicher, jedoch nicht unbedingt weniger unangenehm, da er nicht so einfach behandelt werden kann, wie beispielsweise der Bruch eines Gliedmaßes.

Der Rippenbruch zählt zu den häufigsten Brüchen

Weil im Oberkörper mehrere Rippen auf komplex angeordnet sind, kann ein Rippenbruch nicht durch einen Gips oder eine Schiene in Position gehalten werden. Stattdessen wird die Rippe, falls notwendig, operativ gerichtet und fixiert. Glücklicherweise muss das nicht oft gemacht werden, da die Knochenteile durch das umgebende Gewebe meistens in Position verbleiben. Die Rippe muss nun von selbst wieder verwachsen, ohne Gips. Patienten, die einem Rippenbruch erleiden, müssen sich deshalb schonen.

Schonung ist das Schlüsselwort

Bei einem Rippenbruch musst Du Dich schonen, Du sollst aber nicht Nichts tun. So wirst Du von Deinem Arzt wahrscheinlich einen Atemtrainer mit nach Hause bekommen, mit dem Du Deine Rippen durch Atmung leicht belastet und so trainiert. Weiterhin wird Dir der Arzt ein Schmerzmittel mitgeben. Wenn Du nur an einem einfachen Rippenbruch leidest, reicht hier einfaches Ibuprofen oder ein anderes Standard-Schmerzmittel aus. Bei ernsteren Fällen sind unter anderem opiathaltige Schmerzmittel notwendig. Die Atemtherapie dient nicht nur dem Training, sondern auch der Vorbeugung von Lungenentzündungen. Denn durch die gebrochene Rippe wird die Atmung gezwungen flach. Dem muss entgegengewirkt werden.

Bei einem Rippenbruch solltest Du die nächsten Wochen nach dem Bruch zudem auf Sport verzichten. Wie bei jedem Bruch gilt, dass Sport erst wieder nach etwa 4-6 Wochen ausgeübt werden darf. Hier musst Du Dich auf jeden Fall mit einem Arzt absprechen. Das waren die schlechten Nachrichten. Die gute ist, dass Du nach einem Rippenbruch nur etwa zwei Wochen brauchst, bis das Schlimmste überstanden ist!

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.