Sauna und Sport - Wie sinnvoll ist die Kombination wirklich?

In vielen Fitnessstudios und Schwimmbäder wird mittlerweile auch eine Sauna angeboten – eine Möglichkeit, die jede Menge Sportler nach dem Training nutzen. Doch wie gut ist die Kombination Sauna und Sport wirklich? Experten raten von einem Saunabesuch vor dem Training dringend ab, da es kontraproduktiv wirkt.

Durch die erhöhte Herztätigkeit und den Anstieg des Puls um mehr als die Hälfte des Normalwertes während des Saunieren, ist hier schon eine Trainingsbelastung gegeben. Ein weiterer Nachteil ist der hohe Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen, der die Funktion der Muskeln einschränkt – schon zwei Prozent weniger Flüssigkeit verschlechtert die Leistungsfähigkeit extrem. Zudem signalisiere das Saunieren dem Körper und der Psyche Entspannung.

Nach dem Training ist die Sauna ein empfehlenswerter Abschluss – aber nur bei bestimmten Bedingungen. Der Saunagang trägt stark zur Entspannung von Körper und Geist bei und fördert zudem auch die allgemeine Regeneration. Aufgrund der hohen Temperaturen verbessert sich die Durchblutung, wodurch sich die Muskeln entspannen. In der Folge wird so das Immunsystem verstärkt – das Risiko beispielsweise für Erkältungen wird minimiert. Dennoch sollte zwischen dem Training und dem ersten Saunabesuch eine 30-minütige Pause liegen, damit sich die Herz-Kreislauf-Belastung und der Puls wieder normalisieren können. In der Zeit könnte der Körper unter der Dusche vom Fettfilm auf der Haut gesäubert werden. Auch eine Ruhepause im Liegestuhl ist zu empfehlen.

Danach sind ein bis drei Saunagänge von jeweils etwa acht bis fünfzehn Minuten am besten. Die Zeit zwischen den Aufenthalten kann für einen kurzen Stopp an der frischen Luft, eine Kaltwasseranwendung, ein warmes Fußbad oder eine Nachruhe von fünfzehn bis zwanzig Minuten genutzt werden. Generell ist Sauna eine optimale Ergänzung nach dem Sport, wenn man einige Regeln beachtet – im Einzelfall sollten Menschen mit Vorerkrankungen aber zuvor einen Arzt um Rat fragen. Experten empfehlen grundsätzlich, sich nicht zu überfordern und auf seinen Körper zu hören, denn nur so kann das eigene Wohlbefinden gesteigert werden.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.