Rückenschmerzen werden oftmals falsch behandelt

Zahlreiche Menschen werden von Rückenschmerzen geplagt. Fast ebenso viele Varianten von Rückenschmerzen wie Behandlungsmethoden gibt es inzwischen. Ein Orthopäde verrät Spiegel Online im Gespräch wie man mit einfachen Mitteln, die im Alltag anzuwenden sind, gegen den fiesen Rückenschmerz vorgehen kann. Oftmals werden Operationen und schmerzvolle Untersuchungen voreilig vorgenommen.

Reiner Gradinger, Professor für Orthppädie und Ärztlicher Direktor des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität räumt nun mit Behandlungsmythen bei Rückenschmerzen auf. Er schätzt, dass etwa 50 Prozent der Betroffenen mit falschen beziehungsweise wirkungslosen Methoden behandelt werden. Patienten seien davon aber oftmals gar nicht abgeneigt, sondern gar erfreut, dass die Behandlungsweise zumindest keine Nebenwirkungen für sie mit sich bringen.

Ursachen für Fehlbehandlungen

Auch die vermehrte Nutzung der bildgebenden Verfahren prangiert Gradinger an. Er macht die Tatsache klar, dass ab einem gewissen Alter in jeder Wirbelsäule Missverstände vorliegen, die aber nicht zwangsläufig einer Operation bedürfen. Bildgebende Verfahren erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ärzte Operationen als Mittel der Wahl betrachten. Degenerative Veränderungen an der Wirbelsäule sind aber eine natürliche Folge des Alterungsprozesses und sind nicht immer Grund genug, um zu operieren.

Das Gesundheitssystem bietet vielen Ärzten Anreize zu einer Operation zu greifen, statt sich in einem ausführlichen Gespräch den Menschen und seine Leiden genauer anzusehen. Jedes Patientengespräch, egal wie lange es beträgt, wird beispielsweise als ein Patientenkontakt abgerechnet. Da scheint es „verständlich“, dass Ärzte die Dauer so kurz wie möglich halten wollen. Dies geht allerdings in jedem Fall zu Lasten des Patienten.

Natürliche Übungen gegen Rückenschmerzen

Gradinger geht davon aus, dass oftmals eine Fehlhaltung und mangelnde Rückenmuskulatur dafür verantwortlich sind, dass so viele Menschen an Rückenschmerzen leiden. Da kann eine einfache Übung, nämlich den Bauchnabel nach innen ziehen, anspannen und eine Minute halten, schon Wunder bewirken. Eine Balance zwischen Rücken- und Bauchmuskulatur zu finden, ist das A und O einer gesunden Rückenlage.

Auch Sport jeder Art kann helfen die Muskulatur zu verbessern. Pilates oder Yoga sind beispielsweise sehr gut für den Muskulaturaufbau geeignet. Auch Joggen ist, entgegen der landläufigen Meinung, ein guter Stabilisator jeglicher Muskulatur, wenn man es richtig durchführt, sprich richtig abrollt. Fakt ist, dass in den seltensten Fällen eine Operation das Mittel zur Wahl ist, wenn es um die Beseitigung von Rückenschmerzen geht. Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden erst einmal über Alternativen und holen eine zweite Meinung ein.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker A. Ziegler

    A. ZieglerID: 5827

    Gespräche: 13
    5.00
    Bewertungen: 3

    Die Begleitbehandlung bei Augenerkrankungen habe ich als Schwerpunkt meiner Arbeit gewählt. Dabei arbeite ich nach einem ganzheitlichen Ansatz. Bestandteile meiner ...


    Tel: 1.49€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.