Die Aktinomykose wird auch als Strahlenpilz bezeichnet. Grundlage hierfür sind eigentlich harmlose Bakterien, die durch Schleimhautverletzungen in den Körper eindringen. Die zur Mundflora gehörende Stäbchenbakterien führen nach dem Eindringen zu Entzündungen. Im Körper verursachen die Bakterien danach eine Fistel und auch der Knochen kann betroffen sein. Die Erkrankung erfordert eine Behandlung mit Antibiotika. Die Behandlungsdauer beträgt mehrere Monate.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.