Die Akkupressur nutzt identische Grundlagen, wie sie auch bei der Akupunktur verwendet werden. Grundlage sind die Meridiane, die im wesentlichen Energiebahnen im Körper darstellen. Diese Bahnen sind nach der Lehre verantwortlich für körperliche und seelische Leiden. Die Entstehung der Störungen wird von einer Blockierung dieser Bahnen hervorgerufen. Die Akupressur will diese Blockaden lösen, indem an bestimmten Punkten ein Druck ausgeübt wird, der die Blockierungen löst, sodass die Energien wieder fließen können. Die Akupressur-Meridiane sind identisch mit den Bahnen der Akupunktur, sodass die Akupressurpunkte mit den Akupunkturpunkten identisch sind. Im Wellness-Bereich wird inzwischen auch eine Akupressur-Massage angeboten, bei der zu Entspannungszwecken die Akupressur-Punkte in besonderer Weise massiert werden. Medizinisch gesehen kann Akupressur Kopfschmerzen wirkungsvoll bekämpfen. Zugleich kann Akupressur Übelkeit sowie viele weitere akute Beschwerden lindern. Um die Methoden anzuwenden, bedarf es einer Ausbildung. Akupressur erfordert die Kenntnis der Meridiane sowie der Zusammenhänge im Körper. Daher ist die Ausbildung mehrjährig angelegt. Die Ausbildung endet mit der Anerkennung durch ein Zertifikat oder eines Diploms.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.