Die Bachblüten-Apotheke setzt sich aus 38 verschiedenen Blüten zusammen. Grundlage der Therapie ist die Annahme, dass seelische Gleichgewichtsstörungen zu körperlichen Beschwerden führen. Die Blüten sollen dieses Gleichgewicht wiederherstellen und auf diese Weise die Symptome lindern. Die Bachblüten-Wirkung wird daher auf die Charakteristik der Person individuell abgestimmt. Innerhalb der Therapieform werden üblicherweise verschiedene Medikamentenformen eingesetzt. Als Beispiel gelten die Bachblüten-Tropfen. Diese sind auch als Notfalltropfen erhältlich, die dann häufig als Rescue-Bachblüten bezeichnet werden. Der Begriff Rescue ist hierbei mit dem der Schnelligkeit gleichzusetzen. Sie sollen eine schnelle Wirkung entfalten. Die Bachblüten-Notfalltropfen sollten allerdings nur bei leichten Problemen eingesetzt werden, da ihre Wirkung sehr umstritten ist. Häufig heilen Bachblüten Kinder und Erwachsene. Ursprünglich wurden sie lediglich für den Menschen entwickelt. Inzwischen erhalten aber auch Katzen Bachblüten und häufig nutzen auch Hunde und andere Haustiere diese Art der Therapieform. Die Nutzung ist dabei identisch mit den Grundsätzen, die auch für die Menschen gültig sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.