Dystrophin ist ein Eiweiß des menschlichen Körpers. Es befindet sich im Zellinneren und verankert die feinen Fasern des Zytoskeletts an der Zellmembran. Daher gewährleistet das Dystrophin die Stabilität der Muskelzellen. Ohne Dystrophin werden die Fasern der Muskeln bereits unter kleinsten Belastungen zerstört. Das Eiweiß spielt vor allem bei der Duchenne-Krankheit eine wichtige Rolle, bei der die Muskulatur immer weiter abgebaut wird, bis die Betroffenen auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Die Erkrankung kann nur von Jungen ausgebildet werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.