Die Erb-Goldflam-Krankheit ist eine Autoimmunerkrankung, wodurch das Körpergewebe beschädigt wird, sodass die Muskulatur geschädigt wird. Die Übertragung der Reize von den Nerven auf die Muskeln wird behindert. Die Ursachen der Erkrankung sind unbekannt, wodurch sowohl eine genetische Disposition als auch psychische Erkrankungen diskutiert werden. Die Auswirkungen der Krankheit schwanken stark. Daher sind leichte Verläufe in gleicher Weise möglich, wie auch das Versterben des Patienten. Die Therapie besteht aus der Gabe von Cortison, sodass das Immunsystem unterdrückt wird. Bei der Erkrankung kann auch die Thymusdrüse geschädigt werden, die dann entfernt werden muss. Daneben finden weitere Methoden Anwendung, wie die Gabe von Immunglobulinen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.