Die Erektionshilfe erfolgt in Form von verschiedenen Mitteln, die eine Versteifung des Gliedes bewirken soll, wenn psychische oder organische Ursachen dies verhindern. Das derzeit bekannteste Mittel ist Viagra, das zunächst als Herzmedikament entwickelt wurde. Daneben sind Vakuumpumpen üblich, die ebenfalls den erwünschten Effekt hervorrufen. Einige Medikamente müssen vom Mann in den Penis injiziert werden und sorgen dort für eine Versteifung. Die Mittel basieren insgesamt auf verschiedenen Grundsätzen und Mechanismen, sodass eine allgemeine Aussage zur Funktion nicht getätigt werden kann.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.