Eine Farbsinnstörung liegt vor, wenn das Sehen von Farben stark geschwächt ist. Die schwerste Form ist die Farbenblindheit. Hierbei kann nur noch schwarz und weiß unterschieden werden. Farbsinnstörungen sind genetisch bedingt. Bei den Erkrankungen sind in der Regel die Zapfen auf der Netzhaut gestört, sodass die Impulse nicht mehr oder ungenügend an das Gehirn weitergegeben werden können. Die Störungen kann auf einem Fehlen der Zapfen oder der auslösenden Substanz in den Zapfen beruhen. Nur in sehr seltenen Fällen ist eine Erkrankung die Ursache der Störung. Eine Behandlung kann nur erfolgen, wenn eine Krankheit Auslöser der Farbsinnstörung ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.