Der Schwindel beschreibt das Phänomen, den Eindruck zu haben, dass sich die Umgebung dreht. Auslöser sind häufig widersprüchliche Informationen von Auge und Innenohr, sodass der Gleichgewichtssinn gestört wird. Beim Gesichtsschwindel entstehen die unterschiedlichen Informationen meistens durch eine vollständige oder unvollständige Lähmung der Augenmuskeln, wodurch das Auge nicht mehr der Bewegung folgen kann. Die Lähmungen treten meistens plötzlich auf. Ursachen können Tumore sowie Knochenbrüche und Ähnliches sein. Aber auch einfache Störungen in Teilen der Muskulatur oder der Signalübertragung und andere Ursachen können verantwortlich sein. Die Therapie richtet sich daher nach den Ursachen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.