Das Hertwig-Magendie-Syndrom beschreibt eine Schädigung zwischen Zwischenhirn und Medula oblongata. Dadurch kommt es zu einer Fehlstellung der Augäpfel, die sich nach innen und unten drehen. Zugleich kann ein Augenzittern auftreten. Die Behandlung richtet sich nach der Schwere sowie der Art der Schäden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.