Die Homöopunktur kombiniert die Methoden der klassischen Homöopathie und der Akupunktur miteinander. Verwendet werden hierbei niedrige Potenzen, die direkt in die Akupunkturpunkte injiziert werden. Daher werdem dem Körper nicht nur die mechanischen Reize ausgesetzt, sondern auch die Informationen, die durch das Medikament an den Körper weitergegeben werden. Die Medikamente werden dabei nicht nach Krankheitsbildern, sondern nach der Art der Störung kategorisiert. Durch die Kombination beider Verfahren soll damit ein optimales Behandlungsergebnis erzeugt werden, wobei die Wirkung des recht jungen Zweigs der Homöopathie bislang nicht wissenschaftlich bestätigt worden ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.