Das Karotis-Kavernosus-Aneurysma entsteht durch eine Gewalteinwirkung, bei der die Schädelbasis bricht. Die Bruchstelle ist direkt hinter der Augenhöhle lokalisiert, wodurch eine Ausbuchtung der Gefäße entsteht. Dadurch wird ein Druck von hinten auf die Augen ausgeübt, sodass das betroffene Auge aus der Augenhöhle hervortritt. Zugleich kann der Sehnerv beeinträchtigt werden, was das Sehen beeinträchtigt. Doppeltsehen sowie ein Blasgeräusch im Pulstakt sind ebenfalls vorhanden. Die Therapie besteht in der Behebung des Aneurysma und der Behandlung der Ursache.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.