Das Palästra war eine große Stätte, die zur körperlichen Ertüchtigung und Erziehung im antiken Rom diente. Zugleich erfolgte dort auch die geistige Bildung. Ein wesentliches Element waren die Bäder, die in großer Vielfalt integriert waren. Entspannung und Anspannung konnten daher im Wechsel durchgeführt werden. Damit entsprach das Palästra im Kern auch der heutigen Wellness-Kultur.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.