Die Schwimmbadkonjunktivitis entsteht durch Chlamydien, die sich in feuchter Umgebung wie der Wäsche ansiedeln. Trotz seines Namens ist der Erreger selten in Schwimmbädern zu finden. Deutliches Symptom ist eine Schwellung der Lymphfollikel der Bindehaut, aus der auch Eiter austritt. Die Therapie besteht aus Antibiotika, die lokal oder in Tablettenform angewendet werden können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.