Seele ist ein schwäbisches Brot. Es ähnelt stark einem Baguette. Namensgeber war das Fest Allerseelen, das vor Einzug des Christentums gefeiert wird. Das Brot wurde im Rahmen dessen an Bettler und arme Menschen verteilt, sodass es ursprünglich eine Opfergabe darstellte. Gefertigt wird das Brot aus Dinkel, Salz, Hefe und Wasser. Nach einer Ruhezeit von ungefähr zwölf Stunden wird das Brot dann mit Kümmel bestreut und gebacken.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.