Der Begriff Therme steht für ein Bad, wie es im antiken Rom oft gesehen war. Bezeichnend für die Bäder ist vor allem eine feste Anordnung der Räumlichkeiten. Neben den Umkleiden waren auch Schwitzbäder üblich sowie ein Kaltbaderaum, in dessen Mitte sich ein Becken befand. Männer und Frauen nutzten die Therme getrennt. Die Einrichtung ist als Ort der Entspannung zu verstehen. Noch heute werden solche Möglichkeiten im Rahmen von Wellness-Angeboten genutzt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.