Tumorindizierte Hypercalciämie

Die Tumorindizierte Hypercalciämie ist ein Überschuss von Calcium, der durch einen Tumor entsteht. Daher ist das eindeutigste Anzeichen eine hohe Konzentration des Minerals im Blut. Die Problematik entsteht meistens durch einen Tumor auf den Knochen, kann aber auch durch andere Tumoren verursacht werden. Die Symptome sind dabei von der Größe des Tumors abhängig. Bei leichten Erhöhungen sind keine Beschwerden zu erwarten. Später entstehen Übelkeit, Erbrechen sowie Durchfälle und andere Verdauungsbeschwerden. Häufig bilden sich zudem Störungen des Bewusstseins sowie im Bereich des Verhaltens und Depressionen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.