Die Typ-IV-Allergie ist ein derjenige, der verzögert Reaktionen zeigt. Durch eine Reaktionszeit von zwölf Stunden bis zu mehreren Tagen ist ein Zusammenhang zwischen Reaktion und Allergen nur sehr schwer erkennbar. Daher müssen häufig umfangreiche Testungen durchgeführt werden, um das Allergen zu bestimmen. Die Allergie geht von den sensibilisierten T-Lymphozyten aus, die in den Antigenbereich einwandern und dort Zellen beschädigen. Zugleich werden Stoffe freigesetzt, die die Fresszellen beeinflussen. Durch diese Faktoren kommt es zu einer Infiltration in eigentlich gesundes Gewebe und somit zu einer Entzündung. Die Allergie verursacht häufig allergische Kontaktekzeme, Medikamentenallergien sowie Schilddrüsenentzündungen. Die Therapie besteht aus der Vermeidung der Allergene.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.