Eine Verätzung wird durch den Kontakt mit chemischen Mitteln verursacht. Diese reagieren mit der Haut und dadurch entsteht eine starke Hitze. Grundsätzlich kann dabei zwischen der Verätzung mit Säuren und Laugen unterschieden werden. Während Säuren zu einer Verschorfung führen, wird bei der Lauge die Haut eingeschmolzen. Dabei können sowohl oberflächliche als auch tiefe Verätzungen vorliegen. Tiefe Verätzungen sind nicht mehr reparabel. Als Erste-Hilfe sollte die Substanz sofort von der Haut abgewaschen werden. Die restliche Behandlung erfolgt je nach Schädigung der Haut.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.