Das Waardenburg-Klein-Syndrom ist eine genetisch bedingte Erkrankung. Dabei können die Zellen keine Farbstoffe bilden. Es entsteht ein ähnliches Bild wie beim Albinismus, wobei beim Waardenburg-Klein-Syndrom die Farbzellen allerdings vorhanden sind und einfach nicht in der Lage sind, den Farbstoff zu bilden. Die Betroffenen haben häufig zwei verschiedene Augenfarben. Meistens sind die Augen und die Augenbrauen von der Farblosigkeit betroffen. Aber auch alle anderen Stellen des Körpers können die Merkmale aufweisen. Häufig entstehen auch Fehlstellungen der Augen und Ähnliches. Eine ursächliche Behandlung ist bislang nicht möglich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.