Zytomegalie

Zytomegalie ist eine Viruserkrankung. Sie ist weltweit zu finden und tritt vor allem bei einem schwachen Immunsystem auf. Zugleich sind Neugeborene häufig davon betroffen. In der Regel verläuft die Krankheit symptomlos. In Ausnahmen kommt es allerdings zu Schwellungen der Halslymphknoten sowie zu Fieber und allgemeinen Krankheitssymptomen. Zudem können Lunge und Leber angegriffen sein. Dort entsteht dann eine Entzündung. Ist das Immunsystem immens geschwächt, kann es auch zu Problemen, wie ständigen Bindehautentzündungen, führen. In schweren Fällen verstirbt der Patient. Eine ursächliche Behandlung ist nicht möglich. Vielmehr können nur die Symptome gemildert werden. Wird der Säugling im Mutterlaib mit Zytomegalie infiziert, dann entsteht häufig eine Blutvergiftung und das Ungeborene kann versterben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.