Astralreisen

Astralreisen

Das Phänomen sogenannter “Astralreisen” ist seit dem Altertum bekannt und belegt. Es besteht in einer Loslösung des Astralleibs vom materiellen Körper während des Schlafs, im Koma, der Trance oder während einer Meditation.

Der immaterielle Astralkörper bleibt dabei weiterhin mit dem physischen Leib verbunden und ist auch in der Lage zu ähnlichen sinnlichen Wahrnehmungen:

Er kann sehen, hören und riechen, unterliegt jedoch aufgrund seiner feinstofflichen Natur weder der Gravitation, noch wird er durch materielle Hindernisse (wie etwa Wände) aufgehalten.

Es gibt viele Berichte von Astralreisenden, die etwa durch ein schweres traumatisches Erlebnis wie einen Unfall ihren stofflichen Körper verlassen und in diesem Zustand Dinge wahrgenommen haben, die ihnen aufgrund der Lage des materiellen Körpers durch normale, wenn auch unbewusste sinnliche Wahrnehmung nicht zugänglich gewesen wären.

Außerkörperliche Erfahrungen

Die Astralreise wird daher zu den “Außerkörperlichen Erfahrungen” (kurz: AKE) gezählt. Man schätzt, dass etwa jeder Fünfte bereits AKE erlebt hat. Astralreisen sind Bestandteil vieler spritueller und kultischer Erfahrungen und Handlungen. Sie haben z.B. ihren festen Platz im Schamanismus ebenso wie im Buddhismus und Hinduismus. In Europa und Amerika haben im 19. Jahrhundert die Okkultismusbewegung und die Theosophie zur Beachtung des Phänomens beigetragen, das insbesondere im Zusammenhang mit dem Wunsch nach intuitivem und außersinnlichen Erkenntnisgewinn Bedeutung gewann.

Hierzu gehören auch Jenseitskontakte und andere durch (Trance-)Medien vermittelte Erlebnisse jenseits der physikalischen Welt und ihrer Gesetzmäßigkeiten. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert machte vor allem das amerikanische Trance-Medium Edgar Cayce (1877/1945), der “Schlafende Prophet”, durch seine AKE von sich reden.

Das bereits Ende der 1930er Jahre entwickelte LSD und andere das Bewusstsein verändernde und erweiternde Drogen, deren Konsum speziell in den 1960er Jahren stark zunahm, trugen zur Mythisierung von Astralreisen und anderen AKE bei. Seit den 1970er Jahren wurde das Thema “Astralreisen” u.a. immer wieder im Zusammenhang mit den Diskusionen über Nah-Tod-Erfahrungen aufgegriffen und in diversen Büchern abgehandelt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert